Bruno Mars räumt bei den Grammys ab

Preisregen für Bruno Mars
Preisregen für Bruno Mars
Foto: ©Michael Loccisano/Getty Images
Der R&B-Sänger nahm sechs Preise entgegen. Auch Kraftwerk und GOKA-Preisträger Ed Sheeran wurden ausgezeichnet.

Zum 60. Mal wurde gestern Abend in New York der wichtigste Musikpreis der Welt verliehen. Großer Gewinner war R&B-Sänger Bruno Mars, der gleich sechs Preise mit nach Hause nahm, darunter für das beste Album, den besten Song und die beste Aufnahme des Jahres. Ihm dicht auf den Fersen war Rapper Kendrick Lamar, der sich über insgesamt fünf Grammys freute.

Enttäuschung bei Jay-Z

Zur Enttäuschung wurde der Abend dagegen für Rap-Superstar Jay-Z, der trotz acht Nominierungen leer ausging. Die deutschen Elektro-Veteranen von Kraftwerk, die 2014 bei den Grammys für ihr Lebenswerk geehrt worden waren, erhielten den Preis für das beste Dance-/Electronic-Album des Jahres. Auch der aktuelle GOLDENE KAMERA Preisträger Ed Sheeran durfte sich über zwei Auszeichnungen freuen: Er gewann in der Kategorie "Beste Pop-Solo-Performance“ (Shape of You) und bestes "Bestes Pop-Album" ("Divide")

"Shape of you" von Ed Sheeran

Im Laufe der dreieinhalbstündigen, von James Corden moderierten Gala gaben zahlreiche hochkarätige Stars Songs zum Besten, darunter Elton John, Pink und Rihanna.

Helen Mirren spielt Katharina die Große

Helen Mirren spielt die nächste Regentin
Helen Mirren spielt die nächste Regentin
Foto: ©Alberto E. Rodriguez/Getty Images
Die vielfach preisgekrönte Britin übernimmt die Hauptrolle in einer vierteiligen Miniserie.
Mehr lesen