"In aller Freundschaft" feiert Jubiläum in Thailand

Gestrandet: Sachsenklinik-Direktor Roland Heilmann (Thomas Rühmann, r.) und Verwaltungschefin Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt)
Gestrandet: Sachsenklinik-Direktor Roland Heilmann (Thomas Rühmann, r.) und Verwaltungschefin Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt)
Foto: ©ARD/Tom Schulze
Zum 20-jährigen Bestehen kommt der Serien-Dauerbrenner zum dritten Mal in Spielfilmlänge.

Am 26. Oktober 1998 lief die allererste Folge "In aller Freundschaft" im Ersten - mittlerweile blickt die Krankenhaus-Serie nicht nur auf mehr als 800 Folgen und zwei Fernsehfilme zurück, sondern hat auch noch einen eigenen Web-Ableger. Zum Jubiläum macht die ARD dem Dauerbrenner ein besonderes Geschenk, nämlich einen dritten Fernsehfilm, der aktuell in Thailand gedreht wird.

Abenteuer im Urlaubsparadies

Im Spielfilm "In aller Freundschaft - Zwei Herzen" wollen Sachsenklinik-Direktor Roland Heilmann (Thomas Rühmann), Verwaltungschefin Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt) und Pfleger Kris Haas (Jascha Rust) zu einem Ärztekongress in Bangkok reisen, bleiben aber unerwartet in der ländlichen Region Krabi stecken, wo sie in allerlei Abenteuer verwickelt werden.

In weiteren Rollen stehen unter anderem Michael Gwisdek, Petra van de Voort und Frank Richartz noch bis zum 2. März für das Special vor der Kamera, die Ausstrahlung ist im Herbst dieses Jahres geplant.

Bildergalerie: Die Top 10 der deutschen Seriendauerbrenner