Neuer Einsatz für Lisa Maria Potthoff als "Sarah Kohr"

Lisa Maria Potthoff spielt Sarah Kohr.
Lisa Maria Potthoff spielt Sarah Kohr.
Foto: ZDF und Marion von der Mehden
Die Berlinerin steht zurzeit für die dritte Ausgabe der ZDF-Reihe vor der Kamera.

In Hamburg und Umgebung laufen aktuell die Dreharbeiten für den dritten Einsatz von Kommissarin Sarah Kohr, gespielt von Lisa Maria Potthoff. In der prominent besetzten Episode mit dem Arbeitstitel "Das verschwundene Kind" wird die Polizistin auf einen Waffenschieber angesetzt.

Darum geht es in "Das verschwundene Kind"

Um im Prozess gegen den ukrainischen Waffenschieber Artem Lasarew (Ulrich Matthes, GOLDENE KAMERA 2015) einen wichtigen Zeugen zu retten, wird Sarah Kohr auf Lasarew angesetzt. Er hat die Tochter eines Personenschützers des Zeugen entführt und will sie töten lassen. Bald wird klar, dass Staatsanwalt Anton Mehringer (Herbert Knaup, GOKA 2005) Lasarew durch ein schnelles und hartes Urteil dazu zwingen wollte, die Hintergründe eines unmittelbar bevorstehenden Anschlags in Hamburg preiszugeben. Als Sarah im Alleingang den Kampf aufnimmt, findet sie heraus, dass Lasarew eine alte Rechnung mit Sarahs oberstem Dienstherrn, dem Hamburger Innensenator Stefan Bader (Devid Striesow), offen hat.

In weiteren Rollen sind unter anderem Golo Euler, Stipe Erceg und Ursula Strauss zu sehen, Regie führt Christian Theede. Die Dreharbeiten sollen noch bis 23. März dauern, ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Auch diese Formate werden derzeit produziert: