Sat.1 verfilmt Bestseller "Zersetzt"

Hauptdarsteller Tim Bergmann mit Autor Michael Tsokos
Hauptdarsteller Tim Bergmann mit Autor Michael Tsokos
Foto: ©Sat.1/Britta Krehl
Tim Bergmann übernimmt die Hauptrolle im Thriller nach Michael Tsokos.

Nichts für schwache Nerven: Die True-Crime-Bestseller von Michael Tosokos, Rechtsmediziner und Professors an der Charité, sind nicht nur blutig, sondern auch ziemlich brutal. Jetzt bringt Sat.1 seinen Bestseller "Zersetzt" auf den Bildschirm: Seit letzter Woche wird die TV-Adaption mit Tim Bergmann in der Hauptrolle in Berlin und Budapest gedreht.

Darum geht es in "Zersetzt"

Im Mittelpunkt der Handlung steht der Gerichtsmediziner Dr. Fred Abel (Bergmann), der die Verbindung zwischen zwei Fällen herzustellen versucht: In Osteuropa werden zwei bis zur Unkenntlichkeit zersetzte Leichen gefunden und in Berlin eine junge Kellnerin (Svenja Jung) entführt und unter Drogen gesetzt.

"Der Gedanke, das ist jetzt nicht alles reine Fiktion, verändert den Blick des Betrachters meiner Meinung nach immens", so Tim Bergmann über das Projekt. "Nicht wie sonst üblich der Kommissar, sondern der Rechtsmediziner nimmt uns an die Hand."

In weiteren Rollen sind Annika Kuhl als Abels Lebensgefährtin, GOLDENE KAMERA-Preisträger Dietmar Bär als Generalstaatsanwalt Oliver Rubin, Claude Oliver Rudolph als abtrünniger Geheimdienstchef sowie Doreen Jacobi als Kriminalhauptkommissarin zu sehen. Der Dreh dauert voraussichtlich noch bis 25. März, ein Ausstrahlungstermin ist noch nicht bekannt.