NDR dreht Gefängnisfilm mit Top-Besetzung

Claudia Michelsen mit Regisseur Thomas Stiller (M.) und Ralph Herforth
Claudia Michelsen mit Regisseur Thomas Stiller (M.) und Ralph Herforth
Foto: ©NDR/Georges Pauly
Claudia Michelsen, Charly Hübner, Ralph Herforth, Matthias Koeberlin und Torsten Michaelis stehen aktuell in Hamburg vor der Kamera.

Ein Hamburger Gefängnis ist Schauplatz für eine neue, prominent besetzte Produktion des NDR: Aktuell wird der Thriller "Gefangen" unter anderem in der Justizvollzugsanstalt Hahnöfersand gedreht. Weitere Drehorte sind die Hamburger Stadtteile Altona, Wellingsbüttel und Wilhelmsburg.

Darum geht es in "Gefangen"

Die JVA-Beamtin Sonja Brunner (Claudia Michelsen - GOLDENE KAMERA 2013) verdient seit Jahren das Geld für die Familie, bestehend aus Stieftochter Iris und Gatte Jens (Matthias Koeberlin). Nach einem Zwischenfall mit dem Gefangenen Michael Zeuner (Ralph Herforth), der Sonja Brunner bei einem Ausbruchsversuch als Geisel genommen hatte, wechselt sie in eine andere JVA. Als der finanzielle Druck zu Hause steigt, nutzt der Insasse Walter (Torsten Michaelis) Sonjas Naivität aus und lässt sie für Geld kleine Dienste verrichten. Als ausgerechnet Zeuner an Sonjas neue Arbeitsstätte verlegt. wird, treiben er und Walter sie immer weiter in Abhängigkeit und Korruption. Einzig der Gefangene Robert Sturm (Charly Hübner) – ein Frauenmörder! – steht ihr bei.

Die Dreharbeiten sollen noch bis zum 27. März laufen, die Ausstrahlung ist für das kommende Jahr geplant.