"Tatort Dortmund": Rick Okon ist der neue Ermittler

Anna Schudt, Jörg Hartmann und Aylin Tezel mit Neuzugang Rick Okon (v.l.)
Anna Schudt, Jörg Hartmann und Aylin Tezel mit Neuzugang Rick Okon (v.l.)
Foto: ©WDR/Thomas Kost
Das Dortmunder "Tatort"-Team ist wieder zu viert – und steht für einen neuen Fall vor der Kamera.

Die frei gewordene Stelle im Dortmunder "Tatort"-Team ist wieder besetzt: Rick Okon ist der Neue im Team um Kommissar Faber (Jörg Hartmann, GOLDENE KAMERA 2016). Er folgt damit auf Stefan Konarske, der im vergangenen Jahr ausgestiegen war.

Mord an einem ehemaligen Bergmann

Bereits Anfang Februar war Okon in der "Tatort"-Folge "Tollwut" als verdeckter Ermittler zu sehen, der in die Dortmunder JVA als Häftling eingeschleust worden war. Jetzt steht er für einen neuen Fall als offizielles Team-Mitglied mit den Ermittlern Peter Faber (Jörg Hartmann), Martina Bönisch (Anna Schudt) und Nora Dalay (Aylin Tezel) vor der Kamera. In ihrem neuen Fall mit dem Arbeitstitel "Zorn" untersuchen die Kommissare den Mord an einem früheren Bergmann, der erschossen aufgefunden wurde. Eine der Spuren führt die Ermittler zu einem selbst ernannten "Reichsbürger".

Das Drehbuch stammt aus der Feder von Jürgen Werner, der damit bereits seinen neunten Fall für den Dortmunder "Tatort" vorgelegt hat. Die Regie übernimmt Andreas Herzog, der auch den dritten Fall des Dortmunder Teams, "Eine andere Welt", in Szene gesetzt hatte. Die Dreharbeiten laufen noch bis zum 27. März, der Fall soll bereits Ende 2018 zu sehen sein.

Den allerersten "Tatort"-Auftritt absolvierte Okon übrigens bereits im Jahr 2016: Da spielte er allerdings an der Seite von Ruby O. Fee ein Gangsterpaar auf der Flucht vor den Kölner Kommissaren. Okon ist auch als U-Boot-Kapitän in der Neuverfilmung der Serie "Das Boot" zu sehen, die Ende 2018 bei Sky ausgestrahlt wird.

Bildergalerie: Die "Tatort"- und "Polizeiruf 110"-Aussteiger

Und der Oscar 2018 ging an...

Bei den 90. Academy Awards ging Guillermo del Toros "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" als großer Favorit ins Rennen – und wurde tatsächlich zum großen Gewinner der Oscars 2018.
Mehr lesen