Christiane Hörbiger: Hauptrolle in neuer ARD-Komödie

Sebastian Bezzel (Rolle Ruben), Julia Brendler (Rolle Jutta), Christiane Hörbiger (Rolle Lilo), Thomas Jauch (Regie) und Michelangelo Fortuzzi (Rolle Finn) (v.l.) drehen zur Zeit "Einmal Sohn, immer Sohn".
Sebastian Bezzel (Rolle Ruben), Julia Brendler (Rolle Jutta), Christiane Hörbiger (Rolle Lilo), Thomas Jauch (Regie) und Michelangelo Fortuzzi (Rolle Finn) (v.l.) drehen zur Zeit "Einmal Sohn, immer Sohn".
Foto: © ARD Degeto/Svenja von Schultzendorff
"Einmal Sohn, immer Sohn" wird aktuell in Hamburg gedreht und soll zum 80. Geburtstag unserer diesjährigen Lebenswerk-Preisträgerin ausgestrahlt werden.

Gerade hat sie die GOLDENE KAMERA für ihr Lebenswerk erhalten, schon steht Christiane Hörbiger wieder vor der Kamera: Sie übernimmt die Hauptrolle in der prominent besetzten ARD-Komödie "Einmal Sohn, immer Sohn". In weiteren Rollen sind Sebastian Bezzel, Jasmin Gerat, Hannes Jaenicke sowie mit einem Gastauftritt der dreifache GOKA-Preisträger Mario Adorf (1992, 1994 und )2012) zu sehen.

Darum geht es in "Einmal Sohn, immer Sohn"

Lilo Maertens (Christiane Hörbiger, GOLDENE KAMERA 2018), Herausgeberin einer Frauenzeitschrift und Ikone der Frauenbewegung, steht kurz vor ihrem 80. Geburtstag, noch immer mit beiden Beinen im Berufsleben. Glaubt sie zumindest. Doch ihre Nachfolgerin (Jasmin Gerat) ist da ganz anderer Meinung. Als sich Lilo einer Augen-OP unterziehen muss und eine Zeitlang auf fremde Hilfe angewiesen ist, zieht sie bei ihrem Sohn Ruben (Sebastian Bezzel) ein. Weder er selbst noch seine Frau (Julia Brendler) sind von dieser neuen Situation begeistert – einzig Finn, Lilos 15-jähriger Enkel, steht seiner Großmutter zur Seite.

Die Dreharbeiten laufen noch bis Ende März, die Ausstrahlung ist für Oktober 2018 zum 80. Geburtstag von Christiane Hörbiger geplant.

Bildergalerie: Diese Filme und Serien werden gerade noch gedreht: