Neue Web-Serie "Freaks" startet Freitag

Phil Laude, Uwe Ochsenknecht, Runa Greiner und Luise von Finckh (v.l.)
Phil Laude, Uwe Ochsenknecht, Runa Greiner und Luise von Finckh (v.l.)
Foto: @funk
Die Serie mit Wilson Gonzalez Ochsenknecht will auf das Thema Depressionen und psychische Erkrankungen im Jugendalter aufmerksam machen.

Am kommenden Freitag, 13. April, startet das ARD/ZDF-Jugendangebots Funk eine neue Web-Serie mit ernstem Thema: "Freaks" zeigt Jugendliche in der geschlossenen Psychiatrie. Die Hauptrollen haben Phil Laude, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Runa Greiner ("Fack ju Göhte"), Luise von Finckh ("GZSZ") und Matilda Merkel übernommen.

In der Serie treffen vier Jugendliche, die alle unter verschiedenen psychischen Erkrankungen leiden, in der Psychiatrie aufeinander. Alle vier stellen fest, dass nicht nur Medikamente, sondern Freundschaften und das soziale Umfeld zur Heilung ihrer Krankheit beitragen können.

Trailer "Freaks" (Start: 13.4.)

In Finnland ein Hit

Vorbild ist die finnische Serie "Sekasin" (internationaler Titel: "Mental"), deren Drehbuch in Zusammenarbeit mit einem Team aus medizinischen Beratern verfasst wurde, basierend auf realen Geschichten und Begebenheiten. Die Produktion sorgte in Finnland für einen "Schneeball-Effekt": Bekannte Influencer und darauffolgend Tausende Jugendliche gingen mit ihren eigenen Geschichten an die Öffentlichkeit.

Die acht Episoden werden am 13. April 2018 komplett auf YouTube und funk.net veröffentlicht.

Bildergalerie: Die besten Serienstarts im April