Nora Tschirner als deutsche Meg Ryan

Nora Tschirner und Alexander Fehling stehen für "Gut gegen Nordwind" vor der Kamera.
Nora Tschirner und Alexander Fehling stehen für "Gut gegen Nordwind" vor der Kamera.
Foto: ©Tom Trambow für Sony Pictures Entertainment GmbH
Wie bei "E-Mail für dich": In "Gut gegen Nordwind" tauscht Nora Tschirner E-Mails mit einem Unbekannten (Alexander Fehling) aus - und verliebt sich in ihn.

Vergangene Woche fiel die erste Klappe für eine Bestseller-Verfilmung mit Star-Besetzung: In Nordrhein-Westfalen stehen in den Hauptrollen Nora Tschirner und Alexander Fehling für "Gut gegen Nordwind" vor der Kamera. Vorlage ist der gleichnamige Roman von Daniel Glattauer, der sich bereits über 2,5 Millionen Mal verkauft hat. Die Regie hat Vanessa Jopp ("Engel & Joe") übernommen.

Darum geht es in "Gut gegen Nordwind"

Ein verdrehter Buchstabe, und schon landet eine E-Mail von Emma (Nora Tschirner) versehentlich bei Leo (Alexander Fehling), der ihr prompt antwortet. Aus ihrem E-Mail-Dialog entsteht eine virtuelle Freundschaft, die für beide eine Flucht vor dem Alltag bedeutet - denn Leo kommt einfach nicht von seiner Ex-Freundin los und Emma ist verheiratet und hat zwei Stiefkinder. Dennoch: Je mehr von ihrem Innersten die beiden aneinander anvertrauen, desto näher kommen sie sich. Schließlich stellt sich die Frage, ob sie sich nicht doch mal Angesicht zu Angesicht treffen sollten. Denn die Schmetterlinge, die Leo und Emma mit jeder neuen E-Mail im Bauch haben, sind ganz und gar nicht nur digital. Aber kann man sich tatsächlich nur durch Worte richtig verlieben?


In weiteren Rollen sind Ulrich Thomsen, Ella Rumpf und Claudia Eisinger zu sehen. Die Dreharbeiten laufen noch bis 15. Juni in Nordrhein-Westfalen und in Schleswig-Holstein sowie im Januar 2019 an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins, der Kinostart ist für Herbst 2019 geplant.

Auch diese Stars stehen derzeit vor der Kamera:

ZDF verfilmt auch von Schirachs "Strafe"

Anwalt Kronberg (Moritz Bleibtreu).
Anwalt Kronberg (Moritz Bleibtreu).
Foto: © ZDF / Julia Terjung
Nach "Verbrechen" und "Schuld" wird auch das neue Buch "Strafe" von Ferdinand von Schirach verfilmt – mit dabei wieder Moritz Bleibtreu als Anwalt Kronberg.
Mehr lesen