Jake Gyllenhaal spielt Leonard Bernstein

Jake Gyllenhaal (37) wird im Biopic "The American" den Taktstock des 1991 verstorbenen Star-Dirigenten Leonard Bernstein übernehmen.
Jake Gyllenhaal (37) wird im Biopic "The American" den Taktstock des 1991 verstorbenen Star-Dirigenten Leonard Bernstein übernehmen.
Foto: © Nicholas Hunt/Getty Images + Ian Showell/Getty Images
Das Leben des legendären Dirigenten und GOLDENE KAMERA-Preisträgers Leonard Bernstein wird von Cary Fukunaga ("Jane Eyre") fürs Kino verfilmt.

Er zählte zu den faszinierendsten Musikerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts: Leonard Bernstein, der in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre. Jetzt wird das Leben des vielfach preisgekrönten Musik-Genies, das unter anderem auch 1981 mit der GOLDENEN KAMERA ausgezeichnet wurde, in Hollywood verfilmt.

"Genialität und Widersprüche"

Den 1990 verstorbenen Bernstein verkörpern wird dabei Jake Gyllenhaal. Der Film mit dem Titel "The American" basiert auf der Biografie von Humphrey Burton und erzählt den Werdegang von Bernstein, der als erster Amerikaner und jüngster Dirigent in der Geschichte das weltberühmte New York Philharmonic Orchestra leitete.

Gyllenhaal wirkt mit seiner Firma Nine Stories auch als Produzent mit. "Wie bei so vielen Menschen hat Leonard Bernstein mit der 'West Side Story' den Weg in mein Leben und mein Herz gefunden, als ich ein Kind war", so Gyllenhaal in einer Pressemitteilung. "Als ich älter wurde und mehr über die Bandbreite seines Werkes lernte, begann ich, das Ausmaß seines beispiellosen Beitrags zu verstehen und wie viel Dank die moderne amerikanische Kultur ihm schuldet. Als Mann war Bernstein eine faszinierende Figur - voller Genialität und Widerspruch. Und es ist eine unglaubliche Ehre, diese Geschichte gemeinsam mit einem Künstler und Freund wie Cary zu erzählen."

Bildergalerie: Schauspieler als Produzenten