Netflix ordert neue Serie von Ricky Gervais

Best Buddies: Das Serienprojekt "After Life" ist bereits die fünfte Zusammenarbeit zwischen Netflix und Brit-Komiker Ricky Gervais (56).
Best Buddies: Das Serienprojekt "After Life" ist bereits die fünfte Zusammenarbeit zwischen Netflix und Brit-Komiker Ricky Gervais (56).
Foto: © Frazer Harrison/Getty Images
"The Office"-Schöpfer Ricky Gervais entwickelt mit der neuen Dramedy "After Life" seine erste Serie für den Streamingdienst Netflix.

Ricky Gervais dürfte sich ins Fäustchen lachen. Denn Streaming-Primus Netflix hat grünes Licht für sein neues Dramedy-Serienprojekt gegeben, bei dem der 56-jährige Brite nicht nur produzieren und Regie führen, sondern auch die Hauptrolle übernehmen wird.

Darum geht's in "After Life"

Ricky Gervais spielt Tony, der nach dem Tod seiner geliebten Frau Lisa mit Selbstmordgedanken versinkt. Bis er beschließt, keinerlei Rücksicht mehr zu nehmen und so lange zu leben, bis er alles gesagt und getan hat, was er wirklich will. Doch so befreiend die neue "Leck mich am Arsch"-Attitüde für Tony ist, so belastend wirkt sie sich auf seine alten Freunde aus, die mit allen Mitteln versuchen, den netten Kerl von früher zurückzuholen.

Best Buddies: Ricky Gervais und Netflix

Die zunächst auf 6 halbstündige Episoden angelgte Dramedy "After Life" ist nicht die erste Kooperation zwischen dem britischen Komiker-Ass und dem amerikanischen Streaming-Riesen. Mit und für Netflix realisierte Ricky Gervais bereits ein Special seiner tragikomischen Serie "Derek", die Komödie "Special Correspondents" und zuletzt den "The Office"-Filmableger "David Brent: Life on the Road".

Originaltrailer zum Netflix-Comedy-Special "Humanity" von Ricky Gervais

Außerdem ist seit März auf Netflix das einstündige Comedy-Special "Humanity" erhältlich, in dem Ricky Gervais seine Stand-Up-Qualitäten unter Beweis stellt. Die Verträge über ein zweiten Bühnenmitschnitt sind bereits unterschrieben.

Bildergalerie: Die Serien-Highlights im Mai 2018