Der Bergdoktor geht auf Verbrecherjagd

"Flucht durchs Höllental": Klaus Burg (Hans Sigl) muss seine Tochter retten.
"Flucht durchs Höllental": Klaus Burg (Hans Sigl) muss seine Tochter retten.
Foto: ZDF / Bernd Schuller
Zurzeit wird in München und Tirol der Thriller "Flucht durchs Höllental" mit "Bergdoktor"-Star Hans Sigl in der Hauptrolle gefilmt.

In "Flucht durchs Höllental" spielt Hans Sigl einen Münchner Strafverteidiger, der nach der Entführung seiner Tochter selbst zum Gejagten wird.

Darum geht's in "Flucht durchs Höllental"

Der Albtraum aller Eltern beginnt für Klaus Burg (Hans Sigl) während eines Wochendtrips in den Bergen: Auf mysteriöse Weise verschwindet seine Tochter Alina (Leonie Wesselow) aus dem Hotel und er wird des Mordes an ihr beschuldigt. Als er einen Anruf von Enzo Battista (Tonio Arango), einem Drahtzieher der organisierten Kriminalität, erhält, wird ihm klar: Seine Tochter wurde entführt, um ihn zu erpressen. Denn Battista verlangt von ihm, dass er ihn zu seinem Mandanten Georg Wendt (Christian Redl) bringt oder Alina stirbt. Doch dessen Aufenthaltsort ist ihm nicht bekannt.

Um seinen Mandanten zu finden, flieht er über das Hoteldach. Als Verdächtiger wird er sofort verfolgt vom LKA, das ihm dicht auf den Fersen ist. Hilfe bekommt er ausgerechnet von Wendts Tochter Maja (Marleen Lohse), die ihm den Weg zu ihrem Vater zeigt, der durch die wilde Bergregion des Höllentals führt. Es beginnt ein Überlebenskampf, der Burg an seine Grenzen bringt.

Regisseur und Cast

Regie führt Marcus O. Rosenmüller, von ihm stammt auch das Drehbuch nach einer Vorlage von Wolf Jakoby. Neben Hans Sigl, Christian Redl und Marleen Lohse, stehen Karen Böhne, Max von Pufendorf, Johanna Gastdorf und andere vor der Kamera. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Bildergalerie: Diese Filme und Serien werden gerade noch gedreht