"Sweethearts": Drehstart für Karoline Herfurths zweite Regiearbeit

Am Set: Produzent Christopher Doll, Frederick Lau, Kirsten Niehuus vom Medienboard Berlin-Brandenburg, Karoline Herfurth, Anneke Kim Sarnau, Hannah Herzsprung, Kameramann Daniel Gottschalk, Veronika Grob vom Medienboard Berlin-Brandenburg, Steffi Ackermann von Warner Bros., Frederic Linkemann und Produzent Lothar Hellinger (v.l.)
Am Set: Produzent Christopher Doll, Frederick Lau, Kirsten Niehuus vom Medienboard Berlin-Brandenburg, Karoline Herfurth, Anneke Kim Sarnau, Hannah Herzsprung, Kameramann Daniel Gottschalk, Veronika Grob vom Medienboard Berlin-Brandenburg, Steffi Ackermann von Warner Bros., Frederic Linkemann und Produzent Lothar Hellinger (v.l.)
Foto: ©Hellinger/Doll Filmproduktion
Für ihr zweites Regieprojekt konnte die Schauspielerin wieder zahlreiche prominente Kollegen gewinnen.

Mit "SMS für dich" legte sie 2016 äußerst erfolgreich ihr Debüt vor. Jetzt nimmt Karoline Herfurth erneut auf dem Regiestuhl Platz: Seit Anfang Mai laufen in Berlin die Dreharbeiten für ihren zweiten Film "Sweethearts", in dem sie wieder als Hauptdarstellerin vor und als Regisseurin hinter der Kamera agiert.

Die zweite Hauptrolle hat Hannah Herzsprung übernommen, in weiteren Rollen sind unter anderem Frederick Lau, Anneke Kim Sarnau (GOLDENE KAMERA 2003), Ronald Zehrfeld und Katrin Sass zu sehen.

Darum geht es in "Sweethearts"

Die alleinerziehende Mutter Mel (Hannah Herzsprung) möchte sich und ihrer Tochter mit einem Diamantenraub ein besseres Leben verschaffen. Die Durchführung ihres perfekten Plans entwickelt sich allerdings eher suboptimal, denn Mel nimmt ausgerechnet Franny (Karoline Herfurth) als Geisel, die beruflich wie privat völlig orientierungslos ist und ständig Panikattacken hat. Während die knallharte SEK-Leiterin Ingrid von Kaiten (Anneke Kim Sarnau) den beiden dicht auf der Spur ist, nimmt Mel eine zweite Geisel: den Polizisten Harry (Frederick Lau). Während um sie herum immer mehr Chaos ausbricht, entwickelt sich eine unerwartete Freundschaft zwischen den beiden Frauen.

Die Dreharbeiten laufen noch bis zum 4. Juni, der Kinostart ist für den 14. Februar 2019 geplant. An diesem Tag soll übrigens auch der Film zur Erfolgsserie "Club der roten Bänder" in die Kinos kommen.

Galerie: Aktuelle Produktionen