Judith Rakers auf Verbrecherjagd

Judith Rakers bei der diesjährigen GOLDENE KAMERA-Verleihung
Judith Rakers bei der diesjährigen GOLDENE KAMERA-Verleihung
Foto: ©Oliver Hardt/Getty Images
Konkurrenz für "Aktenzeichen XY": Ab Herbst wird "Miss Tagesschau" im Ersten den "Kriminalreport" moderieren.

Neuer Job für "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers: Ab Herbst soll die Hamburgerin die neue Reihe „Kriminalreport“ im Ersten moderieren. "Die ARD möchte mit 'Kriminalreport' ihr Portfolio an Ratgeber-Sendungen um den Bereich Schutz vor Kriminalität, Sicherheit und Prävention erweitern", erklärte Bernhard Möllmann aus der ARD-Programmdirektion gegenüber dem "Stern". Vorbild seien Formate in den Dritten Programmen der ARD wie beispielsweise die Sendung "Kripo Live" im MDR.

Keine direkte Konkurrenz für "Aktenzeichen XY"

Das neue Format soll immer montags ausgestrahlt werden und wird somit nicht gegen die "Konkurrenz" im ZDF antreten: "Aktenzeichen XY" läuft dort immer mittwochs. Der genaue Starttermin für den "Kriminalreport" ist noch nicht bekannt.

Judith Rakers, die seit über zehn Jahren als Moderatorin und Sprecherin für die "Tagesschau" im Einsatz ist und darüber hinaus seit acht Jahren die NDR-Talksendung "3 nach 9" moderiert, hat sich selbst noch nicht zu ihrer neuen Aufgabe geäußert.

Bildergalerie: 50 Jahre "Aktenzeichen XY"