Veronica Ferres moderiert neues True-Crime-Format

Mord und Totschlag kennt Veronica Ferres aus ihren Filmen, doch jetzt stellt die 53-Jährige echte Verbrechen vor.
Mord und Totschlag kennt Veronica Ferres aus ihren Filmen, doch jetzt stellt die 53-Jährige echte Verbrechen vor.
Foto: Getty Images
Die zweifache GOLDENE KAMERA-Preisträgerin führt durch "Married with Secrets". Darin stellt sie echte Fälle von scheinbar glückliche Ehen vor, die tödlich geendet haben.

True-Crime-Formate bescheren den Sendern derzeit hervorragende Einschaltquoten. Jetzt setzt auch die Discovery Tochter TLC vermehrt auf dieses Genre. Der Sender profitiert durch die Übernahme von Scripps Networks. Ab dem 4. Quartal könne man so auf 8.000 Programmstunden neuer Inhalte zugreifen, erklärte Discovery-Deutschland-Chefin Susanne Aigner-Drews auf den Screenforce Days in Köln, darunter Formate aus dem Bereich Home, Reisen, Food und eben True-Crime.

Dank letzterem konnte sich TLC nach anfänglichen Startschwierigkeiten in den letzten Monaten über steigende Zuschauerzahlen freuen. Um das wachsende Segment weiter anzukurbeln, steht jetzt ein berühmtes Gesicht vor der Kamera: Die zweifache GOLDENE KAMERA-Preisträgerin Veronica Ferres (53) stellt in "Married with Secrets" scheinbar harmonische Ehen vor, die eine tödliche Wendung nehmen. Die echten Kriminalfälle aus den USA werden in nachgespielten Szenen und durch Interviews mit Ermittlern und Experten den Zuschauern näher gebracht. Lediglich die Moderation von Ferres ist für die deutsche Ausstrahlung zusätzlich zum US-Originalmaterial produziert. Zu sehen gibt es die 18 Folgen von "Married with Secrets" ab dem 13. Oktober immer samstags um 21.15 Uhr.

Auch die ARD setzt auf echte Verbrechen: Wie wir kürzlich vermeldet haben, steht Tagessschau-Sprecherin Judith Rakes für die "Aktenzeichen XY"-Konkurrenz "Kriminalreport" vor der Kamera.

Übrigens ist Veronica Ferres nur ein Künstlername. Ihren echten Namen erfahren Sie in unserer Bildergalerie: