Heino Ferch mit einer alten Liebe und langen Haaren

Am Set von "Liebe verjährt nicht" (v.l.): Sebastian Hilger (Regie), Tanja Wedhorn (Rolle Veronika Trost, ), Gunnar Fuß (Kamera), Bernadette Schugg (Produzentin), Heino Ferch (Rolle Piet N. Schneller), Philipp Hochmair (Rolle Herbert Runknagel).
Am Set von "Liebe verjährt nicht" (v.l.): Sebastian Hilger (Regie), Tanja Wedhorn (Rolle Veronika Trost, ), Gunnar Fuß (Kamera), Bernadette Schugg (Produzentin), Heino Ferch (Rolle Piet N. Schneller), Philipp Hochmair (Rolle Herbert Runknagel).
Foto: © ARD Degeto/Christine Schröder
Tanja Wedhorn und Heino Ferch stehen für den ARD-Film "Liebe verjährt nicht" vor der Kamera.

Alte Liebe rostet nicht: Seit Anfang August laufen in Hamburg, Bayern und Südtirol die Dreharbeiten zu der romantischen Komödie "Liebe verjährt nicht". In der Hauptrolle steht neben Tanja Wedhorn ein kaum wiederzuerkennender Heino Ferch. Der GOLDENE KAMERA-Preisträger hat die Haare schön – nämlich lang. In seiner Rolle spielt er einen Hartz IV-Empfänger, der sein Geld an der Börse verloren hat.

Darum geht's in "Liebe verjährt nicht"

Einst waren Piet N. Schneller (Heino Ferch) und Veronika (Tanja Wedhorn) ein Liebespaar, doch dann lief ganz viel schief. 20 Jahre später treffen die beiden mit sehr gegensätzlichen Lebensläufen wieder aufeinander: Piet fährt für die Hamburger Tafel Essen aus und lebt in einem schäbigen Hotelzimmer. Der ehemals erfolgreiche Geschäftsmann hat an der Börse alles verloren und vertreibt sich jetzt die Zeit mit seinem besten Freund Kubi (Hans-Jürgen Alf). Veronika hingegen ist mittlerweile eine erfolgreiche Kunsthändlerin. Doch Piet hält sie für eine Bedürftige der Tafel. Um sie zu beeindrucken, spielt er ihr den nach wie vor erfolgreichen Businessmann vor - geliehener Oldtimer und schickes Dinner inklusive. Doch statt an die alte Liebe anzuknüpfen, fliegen die Fetzen. Das einstige Traumpaar hat noch eine Rechnung offen: Beide geben sich gegenseitig die Schuld, vor 20 Jahren ihr gemeinsames Leben versemmelt zu haben.

Die Dreharbeiten dauern noch bis zum 3. September an. Neben Heino Ferch und Tanja Wedhorn sind in weiteren Rollen u.a. Michaela Rosen, Kim Riedle, Hans-Jürgen Alf, Frank Dukowski, Philipp Hochmair und Ulrike Hübschmann zu sehen. Regie führt Sebastian Hilger.

Auch diese Formate werden derzeit gedreht: