Drehstart für "Narziss & Goldmund"

Sabin Tambrea (l.) als tiefreligiöser Narziss und Jannis Niewöhner als ungestümer Goldmund
Sabin Tambrea (l.) als tiefreligiöser Narziss und Jannis Niewöhner als ungestümer Goldmund
Foto: ©Jürgen Olczyk/Sony Pictures
Jannis Niewöhner und Sabin Tambrea spielen die Hauptrollen in einer Kino-Adaption des Hesse-Romans.

Mit dem 1930 erschienenen "Narziss und Goldmund" verfasste Hermann Hesse einen seiner erfolgreichsten Romane, der in über 30 Sprachen übersetzt wurde. Jetzt hat Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky ("Die Fälscher") in Österreich mit den Dreharbeiten für eine hochkarätig besetzte Verfilmung begonnen.

Auch dabei: Emilia Schüle, Jessica Schwarz, Uwe Ochsenknecht

Auf der Burg Hardegg stehen aktuell Jannis Niewöhner ("Asphaltgorillas") als Goldmund und Sabin Tambrea ("Ku'damm 59") als Narziss vor der Kamera, weitere Rollen haben unter anderem André M. Hennicke, Henriette Confurius, Emilia Schüle, Sunnyi Melles, Jessica Schwarz und Uwe Ochsenknecht übernommen.

Die Geschichte handelt vom asketischen und tiefreligiösen Klosterschüler Narziss (Sabin Tambrea) und dem temperamentvollen Goldmund (Jannis Niewöhner), der von seinem Vater ins mittelalterliche Kloster Mariabronn gebracht wird. Schnell entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden. Doch Narziss erkennt, dass Goldmund nicht für das karge Klosterleben geschaffen ist, und er bestärkt ihn darin, die Abtei zu verlassen. So begibt sich Goldmund auf eine rastlose Wanderschaft. Er erlebt Jahre voller Glück, Freiheit und Zufriedenheit, aber auch Elend, Krieg, Tod und die tödliche Pestepidemie. Eines Tages kommt es unter dramatischen Umständen zu einem Wiedersehen mit Narziss, bei dem ihre Freundschaft auf die Probe gestellt wird.

Regisseur und Autor Stefan Ruzowitzky über das Projekt: "Was für eine fantastische Aufgabe, diese zwei konträren Lebenssichten zu verfilmen: die klare, geordnete Welt des Geistes im Kloster im Gegensatz zu einer bunten, sinnlichen, erotischen Welt des Mittelalters!"

Bis zum 12. Oktober 2018 wird der Film in Tschechien und in Österreich gedreht, der Kinostart ist für den 2. Januar 2020 geplant.

Auch diese Schauspieler stehen derzeit vor der Kamera: