Udo Lindenberg erobert die Leinwand

Deutschlands Musik-Ikone und GOLDENE KAMERA-Preisträger Udo Lindenberg (72) bekommt 2020 mit "Lindenberg! Mach Dein Ding!" sein eigenes Kino-Biopic spendiert.
Deutschlands Musik-Ikone und GOLDENE KAMERA-Preisträger Udo Lindenberg (72) bekommt 2020 mit "Lindenberg! Mach Dein Ding!" sein eigenes Kino-Biopic spendiert.
Foto: © Sascha Steinbach/Getty Images
Seit dem 11. Oktober laufen die Dreharbeiten für einen aufwendigen Kinofilm über den legendären "Panikrocker".

"Lindenberg! Mach dein Ding!" heißt der Kinofilm, in dem Grimme-Preisträgerin Hermine Huntgeburth ("Neue Vahr Süd") die Geschichte von Kult-Sänger Udo Lindenberg (GOLDENE KAMERA 2009) erzählt. Seit vergangener Woche wird in Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Marokko gedreht, in der Titelrolle steht Newcomer Jan Bülow ("Radio Heimat") vor der Kamera, der aktuell in der Fitzek-Verfilmung "Abgeschnitten" im Kino zu sehen ist.

Jede Menge Stars an Bord

Der Film wird Lindenbergs Werdegang erzählen – von der Kindheit in der westfälischen Provinz bis zum ersten, alles entscheidenden Bühnenauftritt in Hamburg 1973, von den Anfängen als Jazz-Schlagzeuger und seinem abenteuerlichen Engagement in einer US-amerikanischen Militärbasis in der Libyschen Wüste, über Rückschläge mit seiner ersten LP bis zu seinem Durchbruch mit Songs wie "Mädchen aus Ost-Berlin" und "Andrea Doria".

Weitere Rollen haben unter anderem Detlev Buck, Max von der Groeben, Charly Hübner, Julia Jentsch, Martin Brambach, Ruby O. Fee und Jeanette Hain übernommen, das Drehbuch stammt von Alexander Rümelin, Christian Lyra und Sebastian Wehlings. Ins Kino wird der Film voraussichtlich Anfang 2020 kommen.

Bildergalerie: Die besten Biopics über Sport-Ikonen