Lena Meyer-Landrut: Comeback bei "The Voice Kids"

2016 war Lena Meyer-Landrut zuletzt bei "The Voice Kids" dabei
2016 war Lena Meyer-Landrut zuletzt bei "The Voice Kids" dabei
Foto: © Clemens Bilan/Getty Images
Nach drei Jahren kehrt die GOLDENE KAMERA-Preisträgerin auf den Coach-Sessel zurück. Auch mit dabei: Stefanie Kloß, The BossHoss und Mark Forster.

Fast alles neu bei der nächsten Ausgabe der Casting-Show "The Voice Kids", die im kommenden Jahr ausgestrahlt wird: Gleich drei Coaches sind nicht mehr dabei, dafür gibt es neue Gesichter – und mit Lena Meyer-Landrut (GOLDENE KAMERA 2011), die bis 2016 vier Jahre lang in der Jury saß, kehrt ein "alter Hase" zurück.

Max Giesinger und Nena haben abgesagt

Bereits am Donnerstag hatte Max Giesinger verkündet, dass er sich zurzeit auf sein neues Album konzentriere und deshalb diesmal nicht dabei sein könne. Kurz darauf gab auch Nena via Instagram bekannt, dass sie und ihre Tochter Larissa Kerner bei dieser Staffel aussetzen: "Für uns stehen neue Projekte an und obwohl wir gerne auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig tanzen, tanzen wir diesmal nicht mit."

Damit ist aus der vergangenen Staffel von "The Voice Kids" nur noch Titelverteidier Mark Forster übrig, der zum fünften Mal an den Start geht. An seiner und Lena Meyer-Landruts Seite feiern Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß sowie Alec Völkel und Sasha Vollmer von The BossHoss ihr "The Voice Kids"-Debüt.

"Ich freue mich so sehr, wieder als Coach zurück bei 'The Voice Kids' zu sein. Es ist an der Zeit, mal wieder zu zeigen, wer im Chefsessel sitzt. Mommy is back!", so Lena Meyer-Landrut . Auch ihre Kollegin Stephanie Kloß zeigt sich begeistert: "Ich kann mich noch gut erinnern, wie aufregend es für mich war, als ich zum ersten Mal bei 'The Voice of Germany' auf diesem 'Roten Stuhl' sitzen und meinen Talents zur Seite stehen durfte. Jetzt bei den Kids dabei zu sein, ist für mich noch viel krasser, weil sie so jung und doch so viel mutiger sind, als ich es beim Start mit unserer Band war."

The BossHoss dagegen heizen die Stimmung schon mal mit einer Kampfansage an: "Liebe Steff, liebe Lena, lieber Mark: Hier kommt die School of Rock. Da könnt auch ihr noch was lernen!" Mark Forster zeigt sich davon allerdings wenig beeindruckt: "Offensichtlich reichen ja zwei Teams nicht aus, um Team Mark Konkurrenz zu machen. Deswegen hetzt mir SAT.1 auch noch einen zusätzlichen Coach und die zwei Cowboys auf den Hals. Ich kann nur sagen: Niedlicher Versuch. Team Mark wird den Titel selbstverständlich verteidigen."

Die Dreharbeiten für die siebte Staffel sollen noch diese Woche beginnen. Moderiert wird die Show erneut von Thore Schölermann, dem erstmals Melissa Khalaj als Co-Moderatorin zur Seite steht.

Bildergalerie: Alle Gewinner von "The Voice of Germany" im Überblick