Matthias Koeberlin ermittelt wieder

TV-Ermittler vom Dienst: Nach "Kommissar Marthaler" und Micha Oberländer in "Die Toten vom Bodensee" (Foto) ist "Hartwig Seeler" die dritte Krimi-Hauptrolle für Matthias Koeberlin (44).
TV-Ermittler vom Dienst: Nach "Kommissar Marthaler" und Micha Oberländer in "Die Toten vom Bodensee" (Foto) ist "Hartwig Seeler" die dritte Krimi-Hauptrolle für Matthias Koeberlin (44).
Foto: © ZDF
Im ARD-Krimidrama "Hartwig Seeler" schlüpft Matthias Koeberlin ("Die Toten vom Bodensee") in die Rolle eines introvertierten Privatdetektivs.

Die Dreharbeiten für ein spannendes ARD-Projekt sind beendet: Am 26. Oktober 2018 fiel die letzte Klappe für das Krimidrama "Hartwig Seeler – Gefährliche Erinnerung", das der preisgekrönte Regisseur und Drehbuchautor Johannes Fabrick ("Der letzte schöne Tag") inszeniert hat. In der Hauptrolle spielt Matthias Koeberlin die Titelfigur: Einen introvertierten Ex-Polizisten, der als Privatdetektiv spurlos verschwundene Personen aufspürt.

Eine verschwundene Tochter

Im Film wendet sich Felix Kepler (Michael Wittenborn) an Privatdetektiv Hartwig Seeler (Matthias Koeberlin), weil seine erwachsene Tochter Evelyn (Caroline Hellwig) nicht mehr aufzufinden ist. Die Eltern sind verzweifelt. Könnte Evelyn Opfer einer Gewalttat geworden sein? Seeler übernimmt den Fall und muss bei seinen Ermittlungen bald feststellen, dass das Bild, das der Vater von seiner geliebten Tochter zeichnet, immer mehr Risse bekommt.

Die Recherchen führen ihn auf eine kroatische Insel, wo sich Evelyn einer Sekte angeschlossen hat, die mit einer verheißungsvollen Methode Unbewusstes ans Licht bringen soll. Auch der eigentlich rationale Privatdetektiv, den seit langem die Frage quält, warum seine Frau bei einem Autounfall ohne Fremdverschulden ums Leben kam, hofft darauf, hier Antworten zu finden.

In weiteren Rollen sind Friederike Becht, Mona Seefried und Lasse Myhr zu sehen. Wann der Film ausgestrahlt wird, steht noch nicht fest.

Bildergalerie: Weitere aktuelle Produktionen