"Das Quartett": Neuer ZDF-Samstagskrimi mit Anja Kling

"Der lange Schatten des Todes" (Samstag, 12. Oktober, 20.15 Uhr, ZDF) ist der erste Fall für das Quartett vom K14 der Mordkommission Leipzig.

Maike Riem (Anja Kling) leitet das Kommissariat 14 und hat ihre Mitarbeiter, Hauptkommissarin Pia Walther (Annika Blendl) und die beiden Hauptkommissare Christoph Hofherr (Shenja Lacher) und Linus Roth (Anton Spieker), nach ganz speziellen "Skills" und besonderen menschlichen Eigenschaften ausgesucht. Eine engagierte, kongeniale Crew, die ihre Fälle mit Hilfe modernster Kriminaltechnik löst.

Darum geht's in "Das Quartett: Der lange Schatten des Todes"

In der Auftaktfolge wird am Ufer des Leipziger Elsterbeckens die Leiche des ehemaligen Großbäckereibetreibers Franko Bleich entdeckt. Ins Visier der Ermittler gerät neben der resoluten Ex-Frau des Toten (Kirsten Block) seine neue Lebensgefährtin (Anneke Kim Sarnau). War es ein Mord aus Eifersucht? Auch einige Nachbarn der Leipziger Wohnsiedlung sind nicht gut auf Bleich zu sprechen: Er wurde des Kindesmissbrauchs verdächtigt. Bei ihren Ermittlungen stoßen Kommissarin Riem (Anja Kling) und ihr Team auf einen tragischen Unfall, bei dem ein kleines Mädchen tödlich verunglückte.

Hintergrund

Beim ersten Fall des Quartetts übernimmt Vivian Naefe die Regie. Sie hat schon 2001 gezeigt, was einen guten Krimi ausmacht: Für die "Tatort"-Folge "Kleine Diebe" wurde sie mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. Das Drehbuch schrieb das "München Mord"-Autorenduo Ina Jung und Friedrich Ani. Der Krimi-Autor Ani war auch schon für mehrere "Tatort"-Drehbücher verantwortlich. Gedreht wurde zwischen November und Dezember 2018 in Berlin und Leipzig.

Für die zweifache GOLDENE KAMERA Preisträgerin (1996 und 2009) Anja Kling ist es die erste Hauptrolle in einer TV-Reihe. Der Publikumszuspruch entscheidet darüber, ob die Reihe nach dem Piloten fortgesetzt wird.

Anja Kling in weiteren Rollen:

GOLDENE KAMERA TV-Tipp, weil…

Was für ein Auftakt! Der Zuschauer wird direkt ohne große Figuren-Einführung mitten ins Geschehen geworfen. Und das ist auch gut so. "Das Qurtett" ist ein vielversprechender neuer Wochenend-Krimi von dem es auch gerne noch viele weitere Folgen geben darf.