Thomas Gottschalk: Comeback mit neuer TV-Show

Überraschendes TV-Comeback für Thomas Gottschalk.
Überraschendes TV-Comeback für Thomas Gottschalk.
Foto: Getty Images
Im Frühjahr 2019 kehrt der Moderator mit einer neuen Literatursendung im Bayerischen Rundfunk auf die Bildschirme zurück.

Neuer Job für den legendären "Wetten, dass..?"-Moderator Thomas Gottschalk: Im Bayerischen Rundfunk, wo er in den 1970er-Jahren seine Karriere als Entertainer begann, wird er viermal pro Jahr die Literatursendung "Gottschalk liest?" präsentieren und mit seinen Gästen über deren Neuerscheinungen und andere Kulturthemen sprechen.

Gottschalk will "die Freude am Lesen" vermitteln

"Zum Lesen haben die meisten heute eine App - ich habe zumindest drei Semester Germanistik", so Gottschalk (viermaliger GOKA-Preisträger) in einem BR-Interview über seine neue Show. Vor seiner Radio- und TV-Karriere hatte er Germanistik und Geschichte auf Lehramt studiert. Ernster fügt er im Interview zu, dass in seinem kürzlich abgebrannten Haus in Kalifornien der Bücherschrank größer gewesen sei als sein Kleiderschrank: "Was ich getragen habe, ist weg; was ich gelesen habe, nicht."

Mit der neuen Sendung möchte Gottschalk, dem schon Literaturpapst Marcel Reich-Ranicki 2008 nahegelegt hatte, es mal mit der Literatur zu versuchen, die Freude am Lesen einem breiten Publikum nahezubringen. "Wir wollen zeigen, dass Lesen Spaß macht und Neugierde weckt, und damit die Literatur fördern", erklärt BR-Fernsehdirektor Dr. Reinhard Scolik.

Das sind die TV-Highlights 2019