James Gandolfinis Sohn spielt Tony Soprano

Michael Gandolfini (19) bei einer Veranstaltung zum 20jährigen Jubiläum der "Sopranos"
Michael Gandolfini (19) bei einer Veranstaltung zum 20jährigen Jubiläum der "Sopranos"
Foto: ©Theo Wargo/Getty Images
Im Kino-Prequel der Kult-Serie "Die Sopranos" tritt Michael Gandolfini in die Fußstapfen seines verstorbenen Vaters.

Vor genau 20 Jahren startete die Erfolgsserie "Die Sopranos" in den USA. Die Mafia-Saga der etwas anderen Art, die aufgrund ihrer horizontalen Erzählweise und hohen schauspielerischen Qualität den bis heute anhaltenden Serienboom initiierte, lief bis 2007 und wurde weltweit zum Hit.

Schon seit längerem ist bekannt, dass in einem Prequel die Vorgeschichte der italo-amerikanischen Familie aus New Jersey erzählt werden soll. Jetzt verkündeten die Macher ihren Besetzungs-Coup: Michael Gandolfini, Sohn des 2013 verstorbenen "Sopranos"-Hauptdarstellers James Gandolfini, wird darin die Hauptrolle übernehmen!

Wie der Vater so der Sohn

"Es ist eine große Ehre, das Erbe meines Vaters fortzuführen und in die Rolle des jungen Tony Soprano zu schlüpfen", wird Michael Gandolfini im US-Branchenmagazin "Variety" zitiert. James Gandolfini wurde für die Rolle unter anderem mit einem Golden Globe Award und drei Emmys ausgezeichnet.

Die Serie über eines Mafiaboss aus New Jersey, der mit seinen psychischen Probleme in Therapie geht, hatte ab 1999 enorme Auswirkungen auf die US-Fernsehlandschaft. Das lag vor allem daran, dass Drehbuchautor David Chase sämtliche Serienkonventionen über Bord warf. Zum einen schuf er ungewöhnlich zwiespältige Figuren, zum anderen wurde die Geschichte über 86 Folgen hinweg zusammenhängend erzählt.

Wann das Prequel mit dem Titel "The Many Saints of Newark", für das ebenfalls Serienschöpfer David Chase verantwortlich zeichnet, ins Kino kommt, ist noch nicht bekannt.

Bildergalerie: Die Kino-Highlights 2019