GOLDENE KAMERA-Preisträgerin Rosamunde Pilcher ist gestorben

Erfolgsautorin Rosamunde Pilcher
Erfolgsautorin Rosamunde Pilcher
Foto: © ZDF / Martin Bosboom
Die erfolgreiche Romanautorin, die 1998 mit der GOLDENEN KAMERA für ihre Vorlagen für die TV-Produktionen ausgezeichnet wurde, verstarb gestern im Alter von 94 Jahren in Dundee, Schottland.

Dies teilte das ZDF, das viele ihrer Bücher verfilmt hatte, heute unter Berufung auf Pilchers langjährigen Produzenten mit. Zuvor hatte der britische "Guardian" unter Hinweis auf den Sohn Robin Pilcher geschrieben, die Autorin sei mit 94 Jahren gestorben.

Die Zeitung zitierte den Sohn mit den Worten, Pilcher habe sich bis Weihnachten in großartiger Verfassung befunden, im neuen Jahr aber eine Bronchitis bekommen. Am Sonntagabend habe sie einen Schlaganfall erlitten und seitdem nicht mehr das Bewusstsein erlangt.

Erfolgreichste Romanautorin der Gegenwart

1924 in Lelant, in der englischen Grafschaft Cornwall, geboren, begann sie bereits als Fünfzehnjährige zu schreiben. Inspiration für ihre Geschichten schöpfte sie aus ihrer Heimat, obwohl sie nach ihrer Hochzeit mit Graham Pilcher 1946 nach Dundee in Schottland zog. Sie schrieb Bestsellerromane wie "Die Muschelsucher" oder "Stürmische Begegnungen" und verzauberten mit ihren Liebesromanen ein – meist weibliches – Millionenpublikum. Ihre zahlreichen Romane verkauften sich weltweit über 60 Millionen Mal. Damit ist sie eine der erfolgreichsten Autorinnen der Gegenwart.

In Deutschland wurde sie vor allem wegen der beliebten Verfilmungen ihrer Herz-Schmerz-Geschichten bekannt. 1998 wurde sie für die "erfolgreichste Serie von Romanverfilmungen im deutschen Fernsehen" mit der GOLDENEN KAMERA ausgezeichnet.

Trauer um Rosamunde Pilcher

"Die 'Rosamunde Pilcher'-Filme im ZDF gehören zu den erfolgreichsten Literaturverfilmungen im deutschen Fernsehen. Wir verlieren mit Rosamunde Pilcher eine der großen populären Erzählerinnen unserer Zeit. Ihre gefühlvoll-heiteren und lebensweisen Geschichten haben Millionen von Leserinnen und Lesern und unzählige Zuschauerinnen und Zuschauer im ZDF-'Herzkino' begeistert, dessen Bild sie seit bald drei Jahrzehnten geprägt hat", so Dr. Norbert Himmler, Programmdirektor des ZDF.

Auch ihr deutscher Verlag Rowohlt drückte sein Beileid über Twitter aus:

Das ZDF ändert sein Programm und sendet am Sonntag, 10. Februar 2019, um 20.15 Uhr die Erstausstrahlung "Rosamunde Pilcher: Die Braut meines Bruders". Bereits am Samstag, 9. Februar 2019, wird ab 12.15 Uhr "Rosamunde Pilcher: Die Muschelsucher" wiederholt.