Neue Krimireihe "Stockholm Requiem" im ZDF

Schwedenthriller am Sonntagabend: ZDF verkündet Ausstrahlungtermine der Verfilmungen der Kristina Ohlsson-Bestseller.

Nachdem am Sonntag, den 24. Februar die Krimireihe "Hanna Svensson" im ZDF startet, stellt der Sender bereits einen Monat später am Sonntag, den 31. März um 22.15 Uhr eine weitere neue schwedische Ermittlerin vor: Frederika Bergmann in der 10-teiligen Reihe "Stockholm Requiem".

Die unangepasste Kriminologin hat sichtlich Schwierigkeiten sich in der Spezialeinheit der Polizei durchzusetzen, kann aber mit ihrem scharfem Verstand überzeugen. Die Hauptrolle spielt Miv Mjönes. Die 39-Jährige gehört zum festen Ensemble des Stadttheaters Stockholm, spielt in Kinofilmen und Serien, wie "Wallander" mit.

Trailer: "Stockholm Requiem"

Darum geht's in der Pilotfolge von "Stockholm Requiem"

Eine Fünfjährige verschwindet am Stockholmer Hauptbahnhof spurlos. Als Täter vermutet das Ermittlertrio Fredrika Bergman, Alex Recht (Jonas Karlsson) und Peder Rydh (Alexej Manvelov) den Vater, der von der Familie getrennt lebt und offenbar pädophile Neigungen hat. Doch der Schein trügt, denn es dauert nicht lange, bis ein weiteres Kind vermisst wird…

Die deutsch-schwedische Serie beruht auf der Frederika Bergmann-Bestsellerreihe von Kristina Ohlsson. Die weltbekannte Autorin, die selber Angst im Dunklen hat, beschäftigt sich in ihren Thrillern mit den menschlichen Abgründen und stellt sie mit roher Gewalt dar. Der erste Roman erschien unter dem Titel "Askungar" (dt. Aschenputtel), fünf weitere Bücher folgten. Als Drehbuchautoren fungieren Jörgen Hjerdt und Pauline Wolff, die Regie übernahmen Karin Fahlén und Lisa Ohlin. Das ZDF verantwortet den Weltvertrieb.

Die Serie sei, so zitiert dwdl.de das ZDF, ein "wunderbares Beispiel dafür, wie Frauen in kreativen Schlüsselpositionen in der Filmbranche dazu beitragen, Rollenbilder vor der Kamera anders zu erzählen".

In der Bildergalerie sehen sie nicht nur die schwedischen, sondern die europäischen Shooting-Stars: