Neuer "Tatort" mit Til Schweiger und Fahri Yardim in Arbeit

Präsentierten sich 2012 als neues Hamburger "Tatort"-Team: Fahri Yardim (l.) und Til Schweiger
Präsentierten sich 2012 als neues Hamburger "Tatort"-Team: Fahri Yardim (l.) und Til Schweiger
Foto: © Christian Augustin/Getty Images
Nach über drei Jahren "Tatort"-Abstinenz dürfen die Hamburger Ermittler Nick Tschiller und Yalin Gümer wieder ran – und das mit neuer Kollegin! Die Dreharbeiten finden derzeit in der Hansestadt und auf Neuwerk statt.

Im Sommer 2018 hatte sich Til Schweiger noch im Interview mit GOLDENE KAMERA über die aus seiner Sicht unkluge TV-Erstausstrahlung seines Kino-Tatorts "Tschiller: Off Duty" beklagt und Probleme bei der Themenfindung für seine drei noch vertraglich vereinbarten Tschiller-Folgen angedeutet. Jetzt scheinen sich der streitbare Filmemacher ("Head Full of Honey") und der NDR gütlich geeinigt und eine Lösung gefunden zu haben.

Unter der Regie von Eoin Moore, der zusammen mit Anika Wangard auch das Drehbuch geschrieben hat, entsteht derzeit in Hamburg und der im Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer gelegenen Insel Neuwark der fünfte Fall des Hamburger Ermittlerduos.

Darum geht's im neuen Tschiller-"Tatort"

Nach seinem letzten Alleingang wartet Nick Tschiller (Til Schweiger) auf ein Disziplinarverfahren. Seine Tochter Lenny (Luna Schweiger) verordnet ihm eine Beschäftigungstherapie – auf Neuwerk. Dort betreibt ihre ehemalige Lehrerin Patti Schmidt (Laura Tonke) ein Heim für schwer erziehbare Jugendliche.

Währendessen ermittelt auf dem Festland Yalcin Gümer (Fahri Yardim) in einem Fall von Drogenhandel im Darknet. Gümer will zwei Kronzeugen zu einem "Safe House" in Spanien bringen, die Brüder Tom und Eddie Nix (Ben Münchow und Andreas Helgi Schmid), doch auf dem Weg zum Frankfurter Flughafen wird Eddie von einem Scharfschützen erschossen.

Da nur der engste Kollegenkreis mit der Reiseplanung vertraut war, befürchtet Gümer einen Maulwurf in den eigenen Reihen. Deshalb bringt er den traumatisierten Tom nach Neuwerk, um ihn bei Nick Tschiller zu verstecken – ohne zu ahnen, dass der Killer längst hinter ihnen her ist. (Inhaltstext: ARD-Pressemeldung)

Eine neue Kollegin im Tschiller-"Tatort"?

Die räumliche Trennung von Til Schweiger und Co-Star Fahri Yardim bedeutet indes nicht, dass Gümer in Hamburg alleine ermitteln muss. Ihm zurseite steht nämlich die neue LKA-Kollegin Robin Pien, die (in bester Til-Schweiger-Manier) von der Regisseur-Tochter Zoe Moore verkörpert wird.

Ob Zoe Moores Auftritt als Hamburger LKA-Beamtin ein einmaliger "Tatort"-Einsatz bleibt, wann genau der fünfte "Tschiller"-Einsatz im ARD-Programm 2020 ausgestrahlt wird und wie der finale Titel lautet, steht noch nicht fest. Die Dreharbeiten laufen aber voraussichtlich noch bis zum 25. April.

Bildergalerie: Bevor sie "Tatort"-Kommissare waren