"Tatort"-Jubiläum für Tschirner & Ulmen

Christian Ulmen und Nora Tschirner drehen im Juni 2019 ihren zehnten Tatort in Weimar.
Christian Ulmen und Nora Tschirner drehen im Juni 2019 ihren zehnten Tatort in Weimar.
Foto: obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/W&B/Steffen Junghans
Im "Tatort: Der letzte Schrey", der bis Mitte Juni in Weimar gedreht wird, ermitteln Kira Dorn (Nora Tschirner) und Lessing Christian Ulmen) bereits zum zehnten Mal in Thüringen.

Die "Tatort"-Dienstzeit des Weimar-Duos startete 2013 mit dem Fall "Die Fette Hoppe", der damals am zweiten Weihnachtfeiertag gezeigt wurde. Bis dahin war Thüringen das einzige Bundesland ohne Tatort-Team. Das Debüt von Lessing und Dorn war vom MDR ursprünglich nur als einmaliges Feiertagsevent angedacht gewesen. Doch Tschirner & Ulmen überzeugten Kritiker und Zuschauer mit ihrer speziellen Wortakrobatik und dem ausgeprägten Sinn für trockenen Humor. So wurden Lessing (Vorname nach wie vor nicht bekannt) und Kira Dorn zur dauerhaften Besetzung des Thüringen-"Tatorts".

Alle Drehbücher zum Weimar-"Tatort" stammten bisher von Murmel Clausen und Adreas Pflüger. Die beiden Autoren sorgten dafür, dass Dorn & Lessing auch privat ein Paar sind. Beim bisher erfolgreichsten Fall "Der Kalte Fritte" im Jahr 2018 (9,79 Mio. Zuschauer) führte Titus Selge Regie. Auch für den aktuellen Fall schrieb Clausen das Script, die Regie übernimmt diesmal Mira Thiel.

Wie gewohnt sind an der Seite von Kira Dorn und Lessing Thorsten Merten als Kurt Stich, Arndt Schwering-Sohnrey als Lupo und Ute Wieckhorst als Frau Dr. Seelenbinder zu sehen. In weiteren Rollen spielen mit: Jörg Schüttauf, Julius Nitschkoff, Christopher Vantis, Sarah Viktoria Frick, Antonia Münchow, Martin Seifert, Marion Bott und Nina Petri.

Darum geht's im Jubiläums-Fall der "Der letzte Schrey"

Vor der Terrasse eines beliebten Ausflugslokals wird Marlies Schrey, die Gattin des Strickwaren-Herstellers Gerd Schrey (Jörg Schüttauf), bei helllichtem Tag umgebracht - und niemand hat etwas gesehen. Da Marlies gefesselt und geknebelt war, gehen Kira Dorn (Nora Tschirner) und Lessing (Christian Ulmen) von einer missglückten Entführung aus.

Die Vermutung bestätigt sich, als sie in der Villa Schrey eine Lösegeldforderung von über zwei Millionen Euro finden. Gerd wurde ebenfalls verschleppt, und so ist es an seinem Sohn Maik (Julius Nitschkoff), das Geld aufzutreiben. Die Schreys haben eine Kidnap- & Ransom-Policy abgeschlossen, die schon bald abläuft. Hat Gerd Schrey seine eigene Entführung inszeniert, um sein marodes Unternehmen zu retten?