GOKA-Preisträgerin Lisa Wagner dreht "Das Glaszimmer"

Feik (Philipp Hochmair) setzt Anna (Lisa Wagner) und ihren Sohn Felix (Xari Wimbauer) unter Druck
Feik (Philipp Hochmair) setzt Anna (Lisa Wagner) und ihren Sohn Felix (Xari Wimbauer) unter Druck
Foto: ©ZDF/Jürgen Olczyk
Der ZDF-Film wird aktuell in Bayern gedreht, Regie führt Christian Lerch ("Was weg is, is weg").

2017 nahm Lisa Wagner für "Letzte Ausfahrt Gera" die GOLDENE KAMERA in der Kategorie "Beste Schauspielerin National" entgegen. Jetzt steht sie erneut für das ZDF vor der Kamera: In der Kinokoproduktion "Das Glaszimmer" spielt sie an der Seite von Xari Wimbauer, Philipp Hochmair und Hans Löw.

Darum geht es in "Das Glaszimmer"

1945, kurz vor Kriegsende: Während ihr Mann Bernd (Hans Löw) an der Front dient, flieht Anna (Lisa Wagner) mit ihrem elfjährigen Sohn Felix (Xari Wimbauer) aus dem zerbombten München aufs Land. In der Nachbarschaft führt Ortsgruppenleiter Feik (Philipp Hochmair) ein strenges "Endsieg"-Regiment und drangsaliert die Einwohner. Sein Sohn Karri (Luis Vorbach) eifert ihm nach und versucht, Felix, der zwischen Abscheu und Begeisterung schwankt, für sich zu gewinnen. Kaum haben sich Mutter und Sohn eingelebt, überbringt Feik die erschütternde Nachricht von Bernds Tod. Doch nur kurz darauf klopft dieser nachts ans Fenster! Ist Felix' Vater ein Deserteur?

Das Drehbuch schrieb Regisseur Christian Lerch gemeinsasm mit Josef Einwanger. Die Dreharbeiten im bayerischen Schwindegg, Kirchdorf und Haag laufen noch bis zum 10. Juli 2019. Farbfilm Verleih wird den Film in die Kinos bringen, ein Sendetermin im ZDF steht noch nicht fest.

Auch diese Stars stehen derzeit vor der Kamera: