Drehstart für Lenz-Verfilmung: Jannis Niewöhner wird "Der Überläufer"

Drehstart für die Lenz-Verfilmung "Der Überläufer", die bis Ende August 2019 in Polen und Bayern gedreht wird: Produzent Stefan Raiser, Malgorzata Mikolajczak, Regisseur Florian Gallenberger und Jannis Niewöhner (v.l.n.r.)
Drehstart für die Lenz-Verfilmung "Der Überläufer", die bis Ende August 2019 in Polen und Bayern gedreht wird: Produzent Stefan Raiser, Malgorzata Mikolajczak, Regisseur Florian Gallenberger und Jannis Niewöhner (v.l.n.r.)
Foto: © NDR/Dreamtool/Krzysztof Wiktor
In Polen haben die Dreharbeiten der NDR-Verfilmung des Siegfried-Lenz-Romans "Der Überläufer" von Oscar-Gewinner Florian Gallenberger mit "Beat"-Star Jannis Niewöhner in der Titelrolle begonnen.

Noch bevor die "Deutschstunde" mit Tobias Moretti und Ulrich Noethen am 3. Oktober in unsere Kinos kommt, wirft bereits die nächste stargespickte Siegfried-Lenz-Verfilmung ihre Schatten voraus.

"Der Überläufer": Die Hintergründe zur Verfilmung

Zum 75. Jahrestag des Ende des Zweiten Weltkriegs bringen NDR, SWR und ARD Degeto im Frühjahr 2020 eine zweiteilige Adaption des Siegfried-Lenz-Bestsellers "Der Überläufer" ins Fernsehen. Für die Verfilmung seines 1951 geschriebenen und 2016 postum veröffentlichten Antikriegsromans zeichnet Regisseur Florian Gallenberger ("Colonia Dignidad") verantwortlich, der Lenz' Vorlage zusammen mit Drehbuchautor Bernd Lande ("Das Verschwinden") adaptiert hat.

Den gerade begonnenen Dreharbeiten, die noch bis zum 30. August 2019 in Krakau, Breslau, Warschau und Umgebung sowie in Bayern laufen werden, blickt Gallenberger vorfreudig entgegen: "'Der Überläufer' behandelt Themen, die besonders heute wieder von großer Relevanz sind. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit unserem großartigen Cast und darauf, dieser epischen Geschichte um Liebe und Schuld in Zeiten des Krieges Leben einzuhauchen und sie so einem großen Fernsehpublikum zugänglich zu machen."

Neben "Beat"-Star Jannis Niewöhner in der Titelrolle gehören Gallenbergers namhaftem Schauspielensemble unter anderem Bjarne Mädel, Florian Lukas, Katharina Schüttler, Rainer Bock sowie der zweifache GOLDENE KAMERA-Preisträger Ulrich Tukur (1996 + 2011) an.

Darum geht's in "Der Überläufer"

Im letzten Kriegssommer 1944 kehrt der junge Wehrmachtssoldat Walter Proska (Jannis Niewöhner) vom elterlichen Hof zurück an die Ostfront und strandet im Niemandsland der polnischen Wälder bei einem Haufen versprengter deutscher Soldaten. Während die Befehle des kommandierenden Unteroffiziers Willi Stehauf (Rainer Bock) immer menschenverachtender werden, lassen Proska die Begegnung mit der jungen polnischen Partisanin Wanda (Malgorzata Mikolajczak) und seine Freundschaft zum Kameraden Kürschner (Sebastian Urzendowsky) immer stärker an der Richtigkeit seines Fahneneides zweifeln.

Als die Rote Armee näher rückt, gerät Proska in Kriegsgefangenschaft und kann sich nur noch retten, indem er zum Feind überläuft. Nach der Kapitulation Deutschlands machen die ehemaligen Soldaten Proska und Kürschner in der sowjetischen Besatzungszone in Berlin Karriere: Im Glauben an eine bessere Welt setzen sie die Ideen der russischen Besatzer für ein neues Deutschland um. Doch Proska muss miterleben, dass das Land im Aufbruch nicht einfach die Last der Vergangenheit abstreifen kann, und gerät darüber erneut in einen schweren Gewissenskonflikt. (Inhalt: NDR)

Weitere aktuelle Drehstarts im Überblick...