Drehstart für "Max und die wilde 7"

Am Set (v.l.n.r.): Thomas Thieme, Günther Maria Halmer, Regisseur Winfried Oelsner, Uschi Glas, Jona Eisenblätter, Martin Richter (Rat Pack Filmproduktion), Marion Wagner (HessenFilm und Medien), Tonio Kellner (Neopol Film), Elena Lindenzweig (HessenFilm und Medien)
Am Set (v.l.n.r.): Thomas Thieme, Günther Maria Halmer, Regisseur Winfried Oelsner, Uschi Glas, Jona Eisenblätter, Martin Richter (Rat Pack Filmproduktion), Marion Wagner (HessenFilm und Medien), Tonio Kellner (Neopol Film), Elena Lindenzweig (HessenFilm und Medien)
Foto: ©Daniel Dornhöfer
Für die Kinoversion der mehrfach ausgezeichneten Buchreihe "Max und die wilde 7" stehen unter anderem Uschi Glas, Günther Maria Halmer und Alwara Höfels vor der Kamera.

Seit letzter Woche laufen in Hessen die Dreharbeiten für eine prominent besetzte Verfilmung der Kinderbuch-Abenteuer "Max und die wilde 7". Jona Eisenblätter ("Babylon Berlin") spielt Titelheld Max, an seiner Seite sind Günther Maria Halmer, Alwara Höfels, Nina Petri, Roman Knizka, Dieter Schaad sowie die GOLDENE KAMERA-Preisträger Uschi Glas (1984 + 1990 + 1995) und Thomas Thieme (2014) zu sehen.

Darum geht es in "Max und die wilde 7"

Eine echte Ritterburg als neues Zuhause - kann man sich etwas Cooleres vorstellen? Durchaus, findet der neunjährige Max. Denn Burg Geroldseck ist ein Altersheim voller schrumpeliger Omas und Opas! Aber damit seine alleinerziehende Mutter, eine Altenpflegerin, auch Nachtschichten arbeiten kann, wohnt Max jetzt im Rabenturm. Als einziges Kind unter lauter alten Knackern … Kein Wunder, dass Max in seiner neuen Klasse ein Außenseiter ist. Doch ausgerechnet auf Burg Geroldseck findet er unerwartet die Freunde, die er sich immer gewünscht hat. Da macht es auch nichts, dass Vera, Horst und Kilian zusammen schon über 200 Jahre alt sind. Gemeinsam mit den drei rüstigen Senioren vom Tisch Nr. 7 - alias die Wilde 7 - begibt sich Max auf die Jagd nach einem Einbrecher, der auf Burg Geroldseck sein Unwesen treibt.

Die Regie hat Winfried Oelsner übernommen, der gemeinsam mit Lisa-Marie Dickreiter auch die Buchreihe schuf und das Drehbuch verfassst hat. Die Dreharbeiten laufen noch bis Ende August, der Kinostart ist 2020 geplant.

Bildergalerie: Weitere aktuelle Produktionen im Überblick...