Jetzt ist es offiziell: "Ku'damm 63" kommt

Die Schöllacks: Monika (Sonja Gerhardt, l.), Caterina (Claudia Michelsen, m.l.), Helga von Boost geb. Schöllack (Maria Ehrich, m.r.) und Eva Fassbender geb. Schöllack (Emilia Schüle. r.).
Die Schöllacks: Monika (Sonja Gerhardt, l.), Caterina (Claudia Michelsen, m.l.), Helga von Boost geb. Schöllack (Maria Ehrich, m.r.) und Eva Fassbender geb. Schöllack (Emilia Schüle. r.).
Foto: © ZDF / Stefan Erhard
Das ZDF bestätigt die dritte Staffel der "Ku'damm"-Reihe. Demnach wird die Geschichte der Schöllack-Frauen 1963 weitererzählt.

Zur Zeit arbeitet das ZDF an den Drehbücher zu den neuen "Ku'damm 63"-Folgen gemeinsam mit der Produktionsfirma UFA FICTION sowie Creative Producerin Annette Hess, die bereits die Drehbücher für die ersten beiden Teile schrieb, und Headautor Marc Terjung, der neu mit im Team ist. Regie führt Sabine Bernardi ("Club der roten Bänder").

Heike Hempel, stellvertretende Programmdirektorin und Hauptredaktionsleiterin Fernsehfilm/Serie II ZDF, sagt zur neuen Staffel: "Wir freuen uns, mit 'Ku'damm 63' die Familiengeschichte um die Tanzschule Schöllack fortzusetzen und dabei zuzuschauen, wie Caterina Schöllack und ihre drei Töchter ihren Platz in der Berliner Gesellschaft der frühen 60er Jahre finden."

Mit dabei sind also wieder Claudia Michelsen (GOLDENE KAMERA 2013) als Caterina Schöllack, Emilia Schüle als Eva Schöllack, Maria Ehrich (GOLDENE KAMERA Nachwuchspreis 2015) als Helga Schöllack und Sonja Gerhardt als die rebellische Monika Schöllack. In weiteren Rollen spielen neben anderen Trystan Pütter, August Wittgenstein, Heino Ferch und Sabin Tambrea, der die 3. Staffel mit einem "Heiratsantrag" ankündigt:

Wie könnte es weitergehen?

"Ku'damm 56" spielt in der heilen Welt des deutschen Wirtschaftswunders. Alles dreht sich um das enge gesellschaftliche Korsett, das die Jugend im Deutschland der Nachkriegszeit bändigen soll. Die Schöllack-Mädchen sollen möglichst gut verheiratet werden, was Mutter Schöllack auch einigermaßen gut gelingt. Nur glücklich sind ihre Kinder nicht. Auch Caterina Schöllack hardert mit ihrem Schicksal, denn ihr Mann Gerd (Robert Schupp) ist nach dem Krieg nicht mehr zurückgekehrt. Er engagiert sich lieber politisch in der DDR.

Nur langsam emanzipieren sie sich von "Mutti" in "Ku'damm 59". Helga redet sich ihre Ehe mit dem homosexuellen Wolfgang (August Wittgenstein) schön. Eva, noch immer kinderlos, versucht an der Seite von ihrem Mann Prof. Fassbender (Heino Ferch) glücklich zu werden. Die rebellische Monika (Sonja Gerhardt) macht mit Tanzpartner Freddy (Trystan Pütter) Karriere als "Nicky und Freddy" - und heiratet Joachim Franck (Sabin Tambrea).

"Ku'damm 63" spielt nun also nach dem Mauerbau in Berlin. Zum Inhalt ist noch nichts bekannt. Aber vielleicht spielt der Vater in der DDR noch eine größere Rolle als bisher? Die Zuschauer müssen abwarten wie es weiter geht. Denn wann die dritte Staffel gedreht wird oder die neuen "Ku'damm 63"-Folgen im ZDF gezeigt werden, steht noch nicht fest.

Erfolgreich im TV und Netz

Nach dem Quotenhit "Ku'damm 56" im Jahr 2016 knüpfte auch die Fortsetzung, die im März 2018 im ZDF lief, an diesen Erfolg an. Durchschnittlich 5,59 Millionen Zuschauer verfolgten die Familiengeschichte. Hinzu kommt der Streamingerfolg in den Mediatheken: Die drei "Ku'damm 59"-Teile erreichten bislang zusammen 6,20 Millionen Sichtungen. Auch begeistert die Reihe Zuschauer in mehr als 30 Ländern in Asien, Australien, Afrika, auf dem amerikanischen Kontinent und vor allem in Europa.

Bildergalerie: Emilia Schüle in ihren schönsten Rollen