Nach einem wahren Fall: Matthias Brandt sucht Serienmörder

"Das Geheimnis des Totenwaldes" - mit Karoline Schuch und Matthias Brandt
Jan S. Kaiser (Bavaria Fiction), Maren Knieling (Bavaria Fiction), Michael Schreitel (Kamera), Sven Bohse (Regie), Sabine Holtgreve (NDR), Karoline Schuch, Matthias Brandt, Christian Granderath (NDR), Carolin Haasis (ARD Degeto) und Wolfgang Sielaff.
"Das Geheimnis des Totenwaldes" - mit Karoline Schuch und Matthias Brandt Jan S. Kaiser (Bavaria Fiction), Maren Knieling (Bavaria Fiction), Michael Schreitel (Kamera), Sven Bohse (Regie), Sabine Holtgreve (NDR), Karoline Schuch, Matthias Brandt, Christian Granderath (NDR), Carolin Haasis (ARD Degeto) und Wolfgang Sielaff.
Foto: © NDR/ARD Degeto/Christiane Pausch
Der Dreiteiler "Das Geheimnis des Totenwaldes" basiert auf den echten Göhrde-Morden. Die ARD verfilm das Verbrechen mit Matthias Brandt, Karoline Schuch und Nicholas Ofczarek.

So viel Brutalität geht unter die Haut, vor allem weil sie wirklich stattgefunden hat. Zwei Paare wurden in einem Wald erschossen, erschlagen und stranguliert aufgefunden, eine Frau verschwindet spurlos. Jahrzehnte später scheint der Mörder identifiziert. Weitere Opfer und einen möglichen Mittäter sucht die Polizei noch heute.

XY Ungelöst: Die Göhrde Morde

Was die Bewohner in Niedersachsen und die Familie der Vermissten in den letzten 30 Jahren durchmachen mussten, erzählt frei nach den wahren Ereignissen der ARD-Dreiteiler "Das Geheimnis des Totenwaldes" (AT). Derzeit laufen die Dreharbeiten. Am Set stehen hochrangige Schauspieler wie Matthias Brandt (GOLDENE KAMERA 2008) , Karoline Schuch, August Wittgenstein, Silke Bodenbender und Nicholas Ofczarek.

Darum geht's im Dreiteiler "Das Geheimnis des Totenwaldes"

Ein Tag im Sommer 1989 auf dem Land bei Weesenburg/Niedersachsen: Völlig unerwartet verschwindet Barbara Neder (Silke Bodenbender) aus ihrem Haus. Ihre Angehörigen sind alarmiert, denn kurz zuvor sind in einem nahegelegenen Waldgebiet zwei Paare erschossen aufgefunden worden. Unter Verdacht steht der Künstler Hans Lingner (Daniel Lommatzsch), der am Rande des Waldes wohnt und ein Waffennarr ist.

Doch die Ermittler sehen keinen Zusammenhang zwischen den Mordfällen im "Totenwald" und dem Verschwinden von Barbara Neder. Vielmehr verdächtigen sie ihren Mann Robert Neder (Nicholas Ofczarek), der sich gerade von seiner Ehefrau scheiden lassen wollte. Selbst Tochter Theresa (Janina Fautz) glaubt irgendwann nicht mehr an die Unschuld ihres Vaters.

Der Bruder der Vermissten, Thomas Bethge (Matthias Brandt), gibt die Suche nach seiner Schwester nicht auf. Allerdings darf er als hochrangiger Hamburger Polizist und LKA-Chef nicht offiziell in Niedersachsen ermitteln. Doch seine Kollegen Anne Bach (Karoline Schuch) und Frank Behringer (Andreas Lust) unterstützen ihn. Und schließlich stößt Bethge auf die Spur eines mutmaßlichen Serienmörders.

Hintergrund

Die Göhrde-Morde versetzen damals die ganze Republik in Angst und Schrecken. Der Fall bliebt nahezu 30 Jahre ungelöst.

Bei der Produktion des Films unterstützt als Fachberater der Bruder der Vermissten, der ehemalige LKA-Chefs Wolfgang Sielaff das Team. Die Drehbücher schrieb Emmy- und Grimme-Preisträger Stefan Kolditz ("Nackt unter Wölfen" , "Unsere Mütter, unsere Väter"). Regie führt Sven Bohse ("Wendezeit" 2019; "Tatort: Borowski und das Land zwischen den Meeren", "Ku'damm 56"-Reihe).

Die Dreharbeiten dauern noch bis zum 6. November an. Das Erste zeigt den Event-Dreiteiler voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2020.

Auch diese Produktionen werden derzeit gedreht: