RTL begleitet Greta Thunbergs Atlantiküberquerung

Greta Thunberg an Bord der "Malizia".
Greta Thunberg an Bord der "Malizia".
Foto: dpa
Mit einer Hochseejacht will die schwedische Klimaaktivstin den Atlantik von England aus überqueren, um an dem UN-Klimagipfel in New York teilzunehmen. Der TV-Sender RTL wird ausführlich über ihren abenteuerlichen Törn berichten.

Ein Flug zum UN-Klimagipfel in New York wäre für die Schwedin keine Option gewesen. Gemeinsam mit den beiden Profiseglern Boris Herrmann und Pierre Casiraghi ist sie deshalb am Mittwoch mit der Hochseejacht "Malizia" im englischen Plymouth in USA in See gestochen. An Bord befinden sich auch Thunbergs Vater Svante und der Filmemacher Nathan Grossman, der eine Dokumentation über die Tour plant. Die Crew dürfte rund zwei Wochen unterwegs sein.

RTL will ausführlich über die emissionsfreie und wenig komfortable Überfahrt der Umweltaktivistin berichten. Auftakt der TV-Berichterstattung war ein Beitrag im "RTL Nachtjournal" in der Nacht auf Mittwoch. "Wir werden auch mit Gretas Ankunft in New York zum UN-Klimagipfel weiter berichten, da das ein wichtiger Themenschwerpunkt in unserer anschließenden Aktionswoche der Mediengruppe RTL Deutschland zum Thema Plastikvermeidung und Nachhaltigkeit werden wird." Auch das Erste hat ausführlich über den Auftakt der Reise berichtet:

Gretas Überfahrt in der Tagesschau

Die FUNKE Mediengruppe begleitete die abenteuerliche Reise der GOLDENE KAMERA Preisträgerin in einem News-Blog auf abendblatt.de.

Nach dem UN-Klimagipfel in New York geht für Greta die Reise weiter nach Mittel- und Südamerika und wird bis weit ins kommende Jahr andauern. Für dieses Trip nimmt die 16-Jährige ein Sabbatjahr von der Schule, nachdem sie die Gesamtschule nach der 9. Klasse abgeschlossen hat. Sie will zahlreiche Veranstaltungen in Nordamerika besuchen und Menschen treffen, die vom Klimawandel und den ökologischen Folgen besonders bedroht sind, aber auch Klimaaktivisten und Entscheidungsträger. In Südamerika will sie Orte aufsuchen, die eine besondere Bedeutung beim Kampf gegen die Klimakrise haben.