Helen Dorn ermittelt jetzt in Hamburg

Ernst Stötzner (als Richard Dorn) und Anna Loos (als Helen Dorn).
Ernst Stötzner (als Richard Dorn) und Anna Loos (als Helen Dorn).
Foto: obs/ZDF/Georges Pauly
In ihrer Paraderolle als "Helen Dorn" geht Anna Loos jetzt in Hamburg auf Mördersuche. Am 12. August begannen dort die Dreharbeiten zu zwei neuen Fällen.

Erst in Prag, dann im Bergischen ("Helen Dorn: Nach dem Sturm") und jetzt in der Norddeutschen Hansestadt: Das Team der Samstags-Krimireihe "Helen Dorn", die seit 2014 erfolgreich im ZDF läuft, ist das Reisen gewohnt. Denn in der eigentlichen Heimatstadt Düsseldorf fahndet die Kriminalkommissarin kaum noch. Zur Zeit steht Anna Loos (GOLDENE KAMERA 2011) in der Titelrolle für zwei neue Fälle in Hamburg vor der Kamera.

Darum geht's in "Helen Dorn: Kleine Freiheit"

Vor 12 Jahren musste Helen Dorn den mutmaßliche Täter im Fall eines verschwundenen Jungen laufen lassen. Jetzt wird dieser Mann in Hamburg nach einem Unfall aufgegriffen. Im Laderaum seines Lieferwagens entdecken die Einsatzkräfte die Leiche eines chinesischen Jungen. Da Helen Dorn der Vermisstenfall nie losgelassen hat, macht sie sich Hals über Kopf auf den Weg in die Hansestadt. Dort beginnt sie hinter dem Rücken ihrer Hamburger Kollegen auf eigene Faust zu ermitteln. Dabei stößt sie auf Menschenhandel, moderner Sklaverei und die Verbindungen zwischen chinesischen Triaden und alteingesessenen Hamburger Reedern.

Die 12. Folge von Helen Dorn ("Das verlorene Kind") ist bereits abgedreht, die 13. und 14. Episode wird derzeit in Hamburg produziert. Hier die Bilder zum 11. Fall "Nach dem Sturm", der am 9. November im ZDF lief:

Darum geht's in "Helen Dorn: Wer Gewalt sät"

Helen Dorn und ihr Kollege Weyer (Tristan Seith) schlendern über den Hamburger Dom. Währenddessen wird auf dem Parkplatz am Rande dieses Volksfestes eine junge Rettungsassistentin misshandelt und schwer verletzt. Erschüttert über die Brutalität der Tat macht Helen Dorn es sich zur Aufgabe, den Täter zu finden. Am nächsten Tag wird ein Junge aus der gehobenen Hamburger Gesellschaft tot aufgefunden. Im Zuge ihrer Ermittlungen stoßen Helen Dorn, Weyer und die neuen Kollegen Katharina Tempel (Franziska Hartmann) und Timo Berger (Max Koch) auf ein dunkles Geheimnis, das beide Fälle miteinander verbindet.

Unter der Regie von Marcus O. Rosenmüller spielen in weiteren Rollen u.a. Ernst Stötzner, Nagmeh Alaei, Lina Wendel, Matthias Koeberlin, Roland Koch, Julika Jenkins, Regula Grauwiller und Marc Hosemann. Die Bücher schrieb Mathias Schnelting. Die Dreharbeiten dauern bis zum 11. Oktober. Der Sendetermine stehen noch nicht fest.

Auch diese Projekte werden derzeit gedreht: