Drehstart "Hausen": Charly Hübner als Hausmeister im Horrorhaus

Die "Hausen2-Crew von links nach rechts: Quirin Schmidt (Sky), Marcus Ammon (Sky), Marco Mehlitz (Lago Film), Thomas Stuber (Regisseur), Tristan Göbel, Charly Hübner.
Die "Hausen2-Crew von links nach rechts: Quirin Schmidt (Sky), Marcus Ammon (Sky), Marco Mehlitz (Lago Film), Thomas Stuber (Regisseur), Tristan Göbel, Charly Hübner.
Foto: Jens Gebhardt / obs/Sky Deutschland
Bei den Dreharbeiten des Sky Originals "Hausen" steht Hübner seit dem 16. September in Berlin vor der Kamera.

Innerhalb von 85 Drehtagen soll die Haunted-House-Serie entstehen, in der neben Charly Hübner ("Vorsicht vor Leuten", "Polizeiruf 110: Rostock") auch Tristan Göbel ("Tschick"), Alexander Scheer ("Gundermann"), Lilith Stangenberg ("Wild"), Daniel Sträßer ("Charité") und Constanze Becker ("Same Same But Different") zu sehen sind.

In der Genre-Serie zieht der 16-jährige Juri (Tristan Göbel) nach dem Tod seiner Mutter mit seinem Vater Jaschek (Charly Hübner) in einen heruntergekommenen Plattenbau am Rand der Stadt. Während der Vater versucht, als Hausmeister eine neue Existenz für sich und seinen Sohn aufzubauen, realisiert Juri nach und nach, dass unbemerkt von den Bewohnern noch etwas anderes in den dunklen Korridoren haust: ein böses Wesen.

Juri im Kampf gegen den Plattenbau-Monster

Das Ungeheuer ist in die marode Bausubstanz eingedrungen ist und hat über Jahrzehnte den gesamten Block in einen Organismus verwandelt hat, der schleichend die Seelen der Menschen verdaut. Um es zu bekämpfen, muss Juri die feindselige Blockbevölkerung zur Zusammenarbeit bewegen - auch wenn er sich dafür gegen das stoische Regime seines Vaters auflehnen muss,

"Ein Hochhaus kontrolliert die Gefühle seiner Bewohner - und wir kreieren hier am Set eine Szenerie, die uns gleichzeitig vertraut erscheint, aber auch sehr beklemmend ist, verstört, und uns bedrohlich nahekommt. Wir freuen uns, dass Sky den Mut hat, gemeinsam mit uns eine so konsequent erzählte Genre-Serie zum deutschen, aber auch internationalen Publikum zu bringen", zeigt sich Produzent Marco Mehlitz begeistert. Das Drehbuch schrieben Till Kleinert und Anna Stoeva, die Regie führt Thomas Stuber.

GOLDENE-KAMERA-Preisträger Charly Hübner ist am Sonntag (6. Oktober) auch im neuen "Polizeiruf 110: Dunkler Zwilling" zu sehen. Die dramatische Suche nach einem Serienmörder bestimmt den 20. Einsatz der Kommissare Katrin König (Anneke Kim Sarnau) und Alexander Bukow (Charly Hübner).

Polizeiruf 110: Dunkler Zwilling