Iris Berben packt der animalische Trieb

Im TV-Film "Ein Sommer" (AT) spielt Iris Berben eine Frau auf der Suche nach sich selbst.
Im TV-Film "Ein Sommer" (AT) spielt Iris Berben eine Frau auf der Suche nach sich selbst.
Foto: © ARD Degeto/Provobis/Conny Klein
So haben Sie Iris Berben garantiert noch nie gesehen! Im ARD-Film "Ein Sommer" schlüpft die 69-Jährige in ein Bärenkostüm und entfacht dadurch eine für sie unbekannte Leidenschaft.

Ohne Frage strahlt Iris Berben schon seit Jahrzehnten unvergleichbaren Charme, ja eine ganz besondere Art von Sexappeal aus. Jüngst lief die 69-Jährige sogar als Model über den Laufsteg der Paris Fashion Week. Doch ihre Ausstrahlung in ihrem neuem TV-Film ist geradezu animalisch. Denn Iris Berben schlüpft in ein Bärenkostüm und entdeckt dadurch eine neue Form der Ekstase. Die Dreharbeiten zu dem ARD-Film "Ein Sommer" sind jüngst erfolgreich in der Danziger Bucht beendet worden. Wir verraten die brisanten Details über den neuen Film:

Darum geht's in "Ein Sommer"

Die 60-jährige Ebba (Iris Berben) wird von einem verstörend realistischen Traum heimgesucht: Sie bringt ein Bärenjunges zur Welt. Als sie mit ihrem Mann Markus (Rainer Bock) einen Ausflug zu Freunden an die Ostsee macht und dort auf einen kleinen Wanderzirkus trifft, in dem ein lebensecht wirkender Bär auftritt, holt sie der Traum wieder ein. Arne (Peter Mygind), der dänische Zirkusdirektor, gibt Ebba die Möglichkeit, ihren Traum wahr werden zu lassen - und lässt sie in ein Bärenkostüm schlüpfen.

Komplett verwandelt betritt Ebba damit die Manege, das Kostüm löst eine tiefgreifende Veränderung in ihr aus und bald schon verschwimmen für Ebba Realität und Rolle. Als Arne ihr anbietet, mit ihm und dem Wanderzirkus die polnische Küste entlang zu reisen, zögert Ebba nicht lange und stürzt sich kopfüber in ihr Abenteuer. Sie will aus allem ausbrechen - aus ihrer Ehe, aus dem gemeinsamen Unternehmen, das sie mit ihrem Mann Markus gegründet hat, aus ihrem geordneten Leben. Schnell beginnt sie eine leidenschaftliche Affäre mit Arne, das Bären-Dasein verleitet sie dazu, sich einfach zu nehmen, was sie möchte. Eine Freiheit, die sich für Ebba wie ein nie enden wollender Rausch anfühlt. (Inhalt: ARD)

Hintergrund

Die Regie übernahm Dustin Loose, das Drehbuch verfasste Beate Langmaack. Außerdem gehören neben den genannten Stars auch Martin Brambach und Leslie Malton zu dem hochkarätigen Cast. Der Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.

Auch diese Projekte kommen demnächst ins Fernsehen: