Kida Khodr Ramadan und Frederick Lau produzieren gemeinsam "Roccos Reise"

Beste Freunde und Kollegen: Kida Khodr Ramadan und Frederick Lau.
Beste Freunde und Kollegen: Kida Khodr Ramadan und Frederick Lau.
Foto: dpa
Ramadan und Lau sind nicht erst seit der Erfolgsserie "4 Blocks" absolute "Best Buddys". Nachdem sie ein Buch über ihre Männerfreundschaft geschrieben haben, produzieren sie jetzt auch gemeinsam einen Film für Pantaflix, das Streaming-Angebot von Matthias Schweighöfer.

Wie das Unternehmen bekannt gibt, beginnen am 1. Dezember die Dreharbeiten für das erste Pantaflix-Original "Roccos Reise". Der Film soll 2020 auf dem Streamingdienst abrufbar sein.

Frederick Lau übernimmt Hauptrolle in "Roccos Reise"

Die beiden "4 Blocks-Stars" Kida Khodr Ramadan und Frederick Lau werden gemeinsam Regie führen und fungieren als Koproduzenten. Frederick Lau spielt auch die Hauptrolle in dem Film, der komplett mit einem iPhone gedreht werden soll. Das Drehbuch dafür stammt von der Journalistin Nana Heymann, die die beiden Kumpels Lau & Ramadan schon mehrfach interviewt hat.

Vor einem Jahr veröffentlichten die beiden Schauspieler ihr Buch "Zusammen sind wir Könige", in dem sie gemeinsam erklären, was eine echte Männerfreundschaft ausmacht. Co-Autorin: Nana Heymann. Die beiden Berliner Lau (30) und Ramadan (43) sind schon seit mehreren Jahren eng befreundet.

Im Jahr 2006 spielten sie das erste Mal gemeinsam in der ZDF-Krimireihe "Der Kriminalist". Später drehten sie zusammen die Komödie "3 Türken und ein Baby" (2015) und den wenig bekannten Kinofilm "UMMAH - Unter Freunden". Frederick Lau spielt darin übrigens einen Undercover-Polizisten, der auf einen kriminellen Clan angesetzt wird - wie in ihrer gemeinsamen Erfolgs-Serie "4 Blocks", für die sie 2018 mit der GOLDENEN KAMERA ausgezeichnet wurden.

Trailer: "Ummah -- Unter Freunden"

Die beiden mehrfachen Familien-Väter sind seit den gemeinsamen Dreharbeiten zu "UMMAH - Unter Freunden" (2012) nach eigenen Worten "unzertrennliche Freunde", die sich einfach mögen und fast täglich Kontakt haben.

Für die ARD Degeto inszenierte Ramadan in diesem Jahr schon den Film "In Berlin wächst kein Orangenbaum". Kida Khodr Ramadan spielt den Knacki Arash, der glaubt, bald sterben zu müssen und nach 15 Jahren aus dem Gefängnis entlassen wird. Bevor er ins Gras beißen muss, will er unbedingt seinen Anteil aus dem Überfall zurück haben, für den er einsitzen musste. Anna Schudt spielt seine Exfrau, die nichts mehr von ihm wissen will. Kumpel Lau ist ausnahmsweise mal nicht mit von der Partie.

Weitere Drehstarts