Samuel Finzi moderiert die 70. Berlinale

Schauspieler Samuel Finzi (52).
Schauspieler Samuel Finzi (52).
Foto: dpa
Alles neu bei der Berlinale: Nach dem Rückzug des langjährigen Berlinale-Chefs Dieter Kosslick, wird auf der Bühne auch ein neuer Festival-Moderator stehen.

Schauspieler Samuel Finzi (52) wird neuer Moderator der Berlinale-Eröffnungsgala und folgt damit auf Anke Engelke (GOLDENE KAMERA 1999), die diese Funktion in der Ära Kosslick seit 2003 mit einigen Unterbrechungen innehatte.

Finzi, der in Bulgarien geboren wurde, erklärte: „Für mich als Europäer ist es eine große Ehre, Teil eines der wichtigsten internationalen Filmfestivals der Welt zu sein.“ Samuel Finzi ist in Deutschland einer der gefragtesten Stars auf der Bühne wie beim Film. Finzi liebt es nach eigenen Angaben, tags zu drehen und abends Theater zu spielen. Dem Stress einer Berlinale dürfte er also gewachsen sein.

Den Erwartungsdruck sollte Finzi allerdings nicht unterschätzen. Vorgängerin Anke Engelke (53) punktete neben ihrer Mehrsprachigkeit vor allem durch ihre Comedy-Einlagen und durch Schlagfertigkeit.

Noch halten sich Mariette Rissenbeek und Carlo Chatrian, die neuen Veranstalter der Berlinale, bedeckt, was Filme oder Gäste angeht, auf die man sich bei den 70. Filmfestspielen (20. Februar bis 1. März 2020) freuen könnte.