"stern TV"-Spezial: Corona-Krise statt Geburtstag

Steffen Hallschka moderiert seit dem 12. Januar 2011 RTL-Magazin "stern TV"
Steffen Hallschka moderiert seit dem 12. Januar 2011 RTL-Magazin "stern TV"
Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius
Eigentlich wollte RTL mit einer Sondersendung den 30. Geburtstag von "stern TV" feiern, doch wegen der aktuellen Lage wird es ein Spezial zur Corona-Krise geben.

Fast auf den Tag genau, am 1. April 2020, wollte RTL das 30-jährige Jubiläum des Reportagemagazins "stern TV" mit einer vierstündigen Sondersendung feiern, doch die Geburtstagsshow wurde wegen der Corona-Krise abgesagt. Ab 20.15 Uhr steht daher eine Bestandsaufnahme der Pandemie im Vordergrund.

Die Gäste

Zur Geburtstagsfeier waren zahlreiche Gäste geladen, natürlich auch Günther Jauch, der 21 Jahre lang das Magazin moderierte.

Seit neun Jahren begrüßt nun sein Nachfolger Steffen Hallaschka aktuelle Studiogäste. Am 1. April sind das der Virologe Prof. Hendrik Streeck, der zur aktuellen Lage Auskunft gibt. Oliver und Amira Pocher, die von ihrer Quarantänezeit berichten sowie RTL-Reporter Christof Lang, der von seinem Urlaub in Ischgl erzählt, wo er sich infizierte. Inzwischen ist er wieder genesen.

Außerdem geht es u. a. um Desinfektionsmaßnahmen bei der Deutschen Bahn und die Reaktionen auf die Krise. Eine Reportage aus der Notaufnahme zeigt die Lage in der Uni-Klinik Essen und ein Schutzmasken-Hersteller berichtet über seine Erfahrungen mit den Behörden.

Doku im Anschluss

Statt wie geplant vier Stunden, sendet "stern TV" eine Stunde weniger und macht ab 23.15 Uhr Platz für die Dokumentation "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus Teil 2: Wie besiegen wir Corona?". Eine lange Version der Dokumentation ist ab dem 01. April hier bei TVNOW abrufbar.