Magier Roy Horn ist tot

Der Magier Roy Horn ist im Alter von 75 Jahren gestorben.
Der Magier Roy Horn ist im Alter von 75 Jahren gestorben.
Foto: picture alliance / Horst Ossinge
Roy Horn, der mit seinem Partner Siegfried Fischbacher als das magische Duo Siegfried & Roy weltbekannt wurde, ist im Alter von 75 Jahren gestorben.

In der vergangenen Woche war Roy wegen Komplikationen seiner Covid-19-Erkrankung ins Krankenhaus gekommen. Nun ist er gestorben. Die Welt habe einen Großen der Magie verloren, "aber ich habe meinen besten Freund verloren", teilte sein Partner mit. "Es hätte keinen Siegfried ohne Roy und keinen Roy ohne Siegfried gegeben." Und er danke den Ärzten und Krankenschwestern, die heroisch gegen das Virus gekämpft hätten, das Roy letztlich das Leben gekostet habe.

GOLDENE KAMERA 1985

Mit ihren spektakulären Auftritten sind Siegfried & Roy zu Weltstars geworden. Allein ihre atemberaubenden Shows in Las Vegas – mit ihren Markenzeichen, den berühmten weißen Tigern – sahen mehr als 25 Millionen Menschen. 1985 erhielt das Duo die GOLDENE KAMERA für ihre Illusionsshow mit Tigern.

Erste Erfolge

Siegfried Fischbacher und Roy Uwe Horn lernten sich 1960 auf einem Kreuzfahrtschiff kennen und begannen, gemeinsame Shows zu entwickeln. Mit einer Benefizshow im "Monte Carlo"-Casino gelang ihnen der internationale Durchbruch. Die schillernde Karriere der beiden wurde am 3. Oktober 2003 jäh beendet, als Roy an seinem 59. Geburtstag während der Vorstellung im Hotel Mirage in Las Vegas durch seinen Lieblingstiger lebensgefährlich verletzt wurde.