Es wird wieder gedreht: Zahlreiche TV-Produktionen werden fortgesetzt

Bei allen Produktionen müssen strikte Hygiene-Regeln eingehalten werden.
Bei allen Produktionen müssen strikte Hygiene-Regeln eingehalten werden.
Foto: GOLDENE KAMERA
Nicht nur für die Fans des "Bergdoktors" gibt es gute Nachrichten: Eine ganze Reihe von TV-Produktionen, die aufgrund der Corona-Krise pausiert haben, werden jetzt fortgesetzt.

Unter den ZDF-Serien, deren Dreharbeiten bereits wieder aufgenommen wurden, befinden sich neben dem "Bergdokotor" die "SOKO"-Krimis aus Hamburg, Köln, Leipzig, Potsdam und Stuttgart, "Notruf Hafenkante", "Ein Fall für Zwei", "Die Chefin" "Bettys Diagnose" und "Die Bergretter". Für Mitte Juni ist der Drehstart eines neuen Krimis aus der "Die Toten vom Bodensee"-Reihe geplant. Schon länger bekannt: Im Juni werden auch die Dreharbeiten für "Das Traumschiff" fortgesetzt. Für die Folge rund um die Seychellen fehlen noch einige Szenen.

Bei allen Produktionen wird dabei strikt auf die Einhaltungen der gebotenen Corona-Auflagen geachtet, wie die Instagram-Grußbotschaft von Schauspielerin Ronja Forcher vom "Bergdoktor"-Set im österreichischen Ellmau zeigt. "Das ZDF beobachtet die aktuelle Lage und gesetzlichen Bestimmungen an den jeweiligen Drehorten intensiv und arbeitet gemeinsam mit den Produktionsfirmen an entsprechenden Hygiene-Konzepten für die Dreharbeiten", teilte der Sender mit.

Schon seit dem 5. Mai laufen auch bei der ARD-Erfolgsserie "In aller Freundschaft" wieder die Dreharbeiten. Für die ARD-Telenovelas "Sturm der Liebe" und "Rote Rosen" wird bereits seit Ende April wieder am Set gearbeitet. Die Konkurrenz von RTL war dagegen noch schneller: Bereits Ende März wurden neue Folgen von "Unter Uns" und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" produziert. Allerdings musste "GZSZ" über Ostern wieder pausieren, weil sich ein UFA-Mitarbeiter mit Corona infiziert hatte. Der Action-Dauerbrenner "Alarm für Cobra 11" musst Mitte März ebenfalls mit den Dreharbeiten in Köln pausieren und lässt jetzt wieder die Autos durch die Gegend fliegen.

Auch andere TV-Sender nehmen ihre Produktionsarbeit wieder auf. Sky gab jetzt bekannt, dass die Produktion der Serie "Ich und die Anderen" aktuell fortgesetzt wird. Nach gerade mal fünf von insgesamt 62 Drehtagen mussten zum Corona-Lockdown Mitte März die Dreharbeiten für das Sky Original eingestellt werden. Neben Hauptdarsteller Tom Schilling ("Oh Boy", "Die Goldfische") sind weitere Stars wie Katharina Schüttler ("Die Welt der Wunderlichs"), Sophie Rois ("Die Manns"), Martin Wuttke ("Tatort", "Babylon Berlin") und Lars Eidinger ("Babylon Berlin") in der Serie zu sehen, die voraussichtlich im Frühjahr 2021 ausgestrahlt wird.