Der Wirecard Finanz-Krimi wird verfilmt

Wirecard zählt schon jetzt zu den größten Wirtschaftsskandalen der Bundesrepublik.
Wirecard zählt schon jetzt zu den größten Wirtschaftsskandalen der Bundesrepublik.
Foto: picture alliance / Sven Simon
UFA FICTION dreht für TV NOW ein Doku-Drama über den Betrugsskandal rund um den insolventen Zahlungsdienstleister Wirecard.

Die Verfilmung dreht sich um den tiefen Fall des Unternehmens und greift den Skandal um die Defizite in Höhe von 1,9 Milliarden Euro auf, die im Juni bekannt geworden sind.

Größter Wirtschaftsskandal Deutschlands

Neben der Erklärung der Umstände und Hintergründe dieses in Deutschland einzigartigen Finanzskandals wird der Film die Geschichte eines Unternehmens und seiner Manager beleuchten. An welchem Punkt wurden welche Weichen gestellt? Was wussten Markus Braun, Jan Marsalek und Alexander von Knoop? Welche Schritte wurden wann vereinbart und haben sich die drei vielleicht voneinander entfernt? Wer wusste was – und wieviel Ego der Manager Braun, Marsalek und von Knoop steckt in der Firmengeschichte von Wirecard?

Das Konzept des Doku-Dramas stammt von Georg Meck, Ressortleiter Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, Bettina Weiguny, freie Autorin u.a. für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, sowie Raymond und Hannah Ley, u.a. „Tod einer Kadettin“, „Letzte Ausfahrt Gera“, die auch das Drehbuch zu dem Doku-Drama schreiben. Georg Meck und Bettina Weiguny werden für die Produktion ebenfalls beratend tätig sein. Die dokumentarischen Recherchen liefert infoNetwork. Regie führt Raymond Ley.

2021 auf TV NOW

Das Drama des insolventen Noch-Dax-Konzerns soll Anfang des Jahres 2021 auf TV NOW zu sehen sein. Hintergründe wird zudem ein Podcast auf AUDIO NOW bringen. UFA FICTION entwickelt zudem ein Format (6x45 Minuten), das im Anschluss an die Geschehnisse anknüpft.

Bildergalerie: Diese Filme und Serien werden gerade noch gedreht