Charly Hübner kehrt zurück in die DDR der 1990er

Moritz Schultheiss (Kamera), Lars Jessen (Regie/Produzent), Lisa Marie Potthoff, Charly Hübner, Karoline Schuch, Peter Schneider, Jan Georg Schütte (Regie).
Moritz Schultheiss (Kamera), Lars Jessen (Regie/Produzent), Lisa Marie Potthoff, Charly Hübner, Karoline Schuch, Peter Schneider, Jan Georg Schütte (Regie).
Foto: ARD Degeto/Manju Sawhney
"Die Clique von 1990" (AT) ist ein Roadtrip in die Vergangenheit, der gerade frisch abgedreht wurde.

Der Sommer 1990 steht für sieben enge Freunde in der DDR im Zeichen des Um- und Aufbruchs ins Erwachsenenleben. Die Stimmung pulsiert dank großer Zukunftsträume, Euphorie und Nostalgie.

Diese Magie des Sommers nach dem Mauerfall machen die Regisseure Jan Georg Schütte und Lars Jessen durch private Originalaufnahmen aus der ehemaligen DDR fühlbar und verknüpfen die Handlung ins gegenwärtige Deutschland mit Corona-Pandemie.

Charly Hübner (GOLDENE KAMERA 2013) begibt sich dabei auf der Suche nach verdrängter Schuld und Verantwortung auf einen Roadtrip mit Stationen in Hessen, Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Niedersachsen. Weitere Stars wie Lisa Maria Potthoff, Peter Schneider, Karoline Schuch, Deborah Kaufmann, Roman Knizka und Stefanie Stappenbeck ergänzen das Ensemble.

Darum geht's in "Die Clique von 1990"

Zu DDR-Zeiten will Andy immer mit dem Kopf durch die Wand. Nach dem Abitur und einem letzten Sommer mit seiner Clique macht er sich 1990 voller Ehrgeiz auf in den Westen. Nach seinem Studium in Frankreich und anderen Stationen wird er erfolgreicher Investmentbanker in Frankfurt am Main. Durch einen geschickten Deal zu Beginn der Corona-Krise steht Andy kurz vor einer lukrativen Beförderung.

Doch drastische Anschuldigungen gefährden plötzlich seine berufliche Zukunft und zwingen ihn zu einer Reise in die Vergangenheit. Was geschah vor 30 Jahren mit seinen Freunden in der letzten gemeinsamen Sommernacht? Seine Reise durch Deutschland in die alte Heimat hält Andy schonungslos den Spiegel vor, reißt alte Wunden auf und birgt trotzdem einen Neuanfang.

Ein Sendetermin im Ersten für den ARD-Degeto-Spielfilm steht noch nicht fest.