Das wird märchenhaft: Neuer "Nord bei Nordwest"-Weihnachtskrimi

Foto: NDR / Das Erste / Gordon Timpen
Im neuen Weihnachtsfilm "Nord bei Nordwest - Ho - Ho - Ho!" muss Hauke Jakobs den Mörder des Weihnachtsmanns überführen.

Zurzeit wird auf Fehmarn, dem Priwall sowie in Hamburg und Umgebung ein Weihnachtsfilm der Krimireihe "Nord bei Nordwest" gedreht. Darin müssen Polizist und Tierarzt Hauke Jakobs (Hinnerk Schönemann) und seine Kollegin Hannah Wagner (Jana Klinge) den Mörder des Weihnachtsmanns überführen. Auf Jule Christiansen (Marleen Lohse) wartet eine große Überraschung.

Darum geht's in "Nord bei Nordwest – Ho – Ho – Ho!"

Die Weihnachtszeit hält für die Schwanitzer einige Überraschungen bereit, denn der Ort ist von der Außenwelt abgeschnitten. Der Deich im Nachbardorf ist bereits gebrochen und der Fährverkehr wurde eingestellt. Als auch noch ein Unbekannter den Weihnachtsmann erschießt, gerät das Fest vollends in Gefahr. Bei der winterlichen Jagd nach dem Mörder erweisen sich Hauke Jacobs und Hannah Wagner und Tierarzthelferin Jule als eingespieltes Team, obwohl die auch noch in der Tierarztpraxis mit ausgesetzten Hundewelpen alle Hände voll zu tun hat.

Derweil müssen sich die Dorfbewohner zusammenraufen und Weihnachten gemeinsam feiern. Am Ende tanzen Blecki und Töteberg zusammen mit Ösker und Bine Pufal und dem ganzen Dorf zu Jules Band. Und – oh Wunder – der Weihnachtsskeptiker Hauke Jacobs verwandelt sich in den Weihnachtsmann und beschenkt die Kinder.

Die Aspekt Telefilm-Produktion dreht das Weihnachtsspecial noch bis März 2021 im Auftrag der ARD Degeto und des Norddeutschen unter der Regie von Ingo Rasper, das Buch stammt von Holger Karsten Schmidt. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Bildergalerie: Diese Filme und Serien werden gerade noch gedreht