Richy Müller: Jury-Mitglied GOLDENE KAMERA 2019

40 Jahre Filmerfahrung, vom Macho bis zum tiefsinnigem Charakterkopf, vom "Tatort" bis Hollywood – Richy Müller kennt sich aus, wenn es um Film und TV geht.

Er ist mehr als nur der "Tatort"-Kommissar: Richy Müller (63), mit richtigem Namen eigentlich Hans-Jürgen, in Mannheim geboren ist eigentlich gelernter Werkzeugmacher, hatte aber bereits 1979 sein Schauspieldebüt. Diese knapp 40-jährige Erfahrung bringt er nun in die Juryarbeit bei der GOLDENE KAMERA ein.

Vom Macho-Typen bis zur Charakterrolle

Klar kennen die Zuschauer Richy Müller seit zehn Jahren vor allem als Stuttgarter "Tatort"-Kriminalhauptkommissar Thorsten Lannert. Aber bereits 1996 wurde er mit dem Film "Das Superweib" und 1997 mit "Die Apothekerin" deutschlandweit berühmt. 2002 spielte er sogar im Hollywood-Film "xXx –Triple X" neben Vin Diesel mit.

Für das historische Drama "Poll" wurde Müller mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. Derzeit ist er mit "So viel Zeit" im Kino zu sehen und steht für die Hauptrolle in der deutsche Netflix-Eigenproduktion "Skylines"neben GOLDENE KAMERA-Nachwuchspreisträger Edin Hasanovic vor der Kamera.

Lesen Sie alles weitere über Richy Müller in unserem GOKA-Star der Woche Porträt.