GOLDENE KAMERA 1999: Legenden der Filmgeschichte

GOLDENE KAMERA 1999: Preisträger Steven Spielberg mit Laudator Ben Kingsley (l.)
GOLDENE KAMERA 1999: Preisträger Steven Spielberg mit Laudator Ben Kingsley (l.)
Wir blicken zurück auf 30 Jahre GOLDENE KAMERA im ZDF, 30 Jahre Glamour, 30 Jahre nationale und internationale Stars. Heute: Die Verleihung der GOLDENEN KAMERA 1999. Sie wollen die GOLDENE KAMERA 2020 live erleben? Dann machen Sie mit bei unserem großen Gewinnspiel!

Genauso alt wie die Fernsehzeitschrift HÖRZU, ist „E.T.“-Erfinder und Preisträger Steven Spielberg, der als "Erfolgreichster Regisseur aller Zeiten" die GOLDENE KAMERA von Ben Kingsley entgegennahm.

Ein bewegender Auftritt

Es war einer der bewegendsten Momente während der Verleihung der GOLDENEN KAMERA in Berlin: Herbert Grönemeyers erster Auftritt nach dem Tod seiner Frau Anna und seines Bruders Wilhelm. Ganz in Schwarz gekleidet, blass und angespannt, kam der Sänger an diesem Dienstagabend auf die Bühne des Konzerthauses am Gendarmenmarkt, um einen Millennium-Award für sein Lebenswerk entgegenzunehmen.

Lange habe er darüber nachgedacht, ob dies der richtige Zeitpunkt und der richtige Ort sei, um wieder nach draußen zu treten. Doch er habe das Bedürfnis, etwas von der "überwältigenden und herzlichen Anteilnahme" zurückzugeben, die er in den vergangenen Monaten erfahren habe. Und deshalb widme er den Preis all den Menschen, die ihm in dieser schweren Zeit halfen.

Kultstars des Jahrhunderts

Als "Kultstar des Jahrhunderts" wird Dietmar Schönherr geehrt. Legendär war seine skandalträchtige Familienshow „Wünsch Dir was“, die er mit seiner Frau Vivi Bach moderierte. Auch mit seinen unbequemen Äußerungen macht er immer wieder von sich reden. "Die Goldene Kamera 1999 habe ich auch für 'Orion' bekommen und als Forum benutzt, um Walsers Friedenspreisrede zu kritisieren und an meine umgebrachten Kollegen in der Nazizeit zu erinnern. Das war mir wichtig," sagte er in einem späteren Interview.

Weitere Trophäen als "Kultstar des Jahrhunderts" gingen an Larry Hagman ("Dallas"), Nichelle Nichols ("Raumschiff Enterprise") und Joan Collins ("Denver Clan"). Geehrt wird auch eine kleine Grande Dame mit großem Talent: Schauspielerin Inge Meysel. Sie und die GOLDENE KAMERA verbindet eine Geschichte: Bei der ersten Verleihung wurde sie von den Lesern zum "Beliebtesten Fernsehstar" gewählt. 34 Jahre später ist sie eine Legende und hat Fernsehgeschichte geschrieben.

Ingolf Lück, Anke Engelke, Marco Rima und Bastian Pastewka sind die Stars der wunderbar frechen "Wochenshow" (Sat.1). Legendär komisch: Engelke als naive Ricky. Das honorierten die Leser in diesem Jahr und wählten sie zum "Besten Comedy-Star". Der begehrte HÖRZU Nachwuchspreis "Lilli-Palmer-Gedächtniskamera" ging an die 18-jährige Cosma Shiva Hagen für ihre erste Rolle in dem TV-Film "Der Laden".