GOLDENE KAMERA 2000: Die Millennium-Gala

Sophie Marceau wird bei der GOLDENEN KAMERA 2000 als beste Schauspielerin international geehrt
Sophie Marceau wird bei der GOLDENEN KAMERA 2000 als beste Schauspielerin international geehrt
Wir blicken zurück auf 30 Jahre GOLDENE KAMERA im ZDF, 30 Jahre Glamour, 30 Jahre nationale und internationale Stars. Heute: Die Verleihung der GOLDENEN KAMERA 2000. Sie wollen die GOLDENE KAMERA 2020 live erleben? Dann machen Sie mit bei unserem großen Gewinnspiel!

Stars wie George Clooney, Sophie Marceau und Wim Wenders kamen nach Berlin, um ihre GOLDENE KAMERA entgegenzunehmen, doch als erste Preisträgerin wurde Mariele Millowitsch als "Beliebteste Fernsehschauspielerin des Jahres" ausgezeichnet. Inge Meysel hielt die Laudatio. Wenig später ist ihr männliches Pendant Armin Rohde dran. Er dankte allen und fühlte sich nach der Preisübergabe als "etwas ganz Besonderes".

Nicht kommen konnte die erkrankte Hildegard Knef, die zu den 16 Preisträgern gehört. Für sie nahm Brigitte Mira die Trophäe in Empfang. Ehrenpreisträgerin Marianne Hoppe wäre um ein Haar auf der Bühne gestolpert. Der "Ehrenpreis für herausragende Persönlichkeiten der Stadt Berlin" wurde zum ersten Mal an Künstler vergeben, deren Wirken eng mit dem kulturellen Leben der Hauptstadt verbunden ist.

Preis für zwei Sexsymbole

Besonders umjubelt wurde die James-Bond-Gespielin Sophie Marceau. Der deutsche Bond-Bösewicht Götz Otto überreichte ihr die Kamera. Schön und verführerisch waren alle Bond-Girls, doch die Französin ist zudem charismatisch - und als erster weiblicher Bösewicht "007" fast ebenbürtig. Im neuen Bond-Abenteuer "Die Welt ist nicht genug" spielt sie als "Elektra King" Partner Pierce Brosnan fast an die Wand. Dafür erhält die 33-Jährige die mit 18 Karat Gold überzogene Kamera.

The "sexiest man alive" George Clooney wurde für seine Rolle in der TV-Serie "Emergency Room" ausgezeichnet. Doch dass der Amerikaner weit mehr als den Serienarzt im schauspielerischen Repertoire hat, beweist er mit seinen Rollen in den Filmem "Tage wie dieser", "From Dusk Till Dawn" und "Three Kings". Heike Makatsch ist extra aus London eingeflogen, um George Clooney die Kamera zu übergeben.

Regisseur Wim Wenders drehte gedankenverloren an seiner GOLDENEN KAMERA. Fast hätte er sie auseinandergeschraubt. Milla Jovovich, Hauptdarstellerin seines neuen Films "The Million Dollar Hotel" und Pop-Sänger Bono von der irischen Band U 2 übergaben sie ihm. Zum besten TV-Film wählten die Leser den WDR-Streifen "Dunkle Tage" mit Suzanne von Borsody, die wegen Dreharbeiten zur Verleihung nicht kommen konnte, dafür aber ihre Filmtochter Stefanie Stappenbeck und Regisseurin Margarethe von Trotta.

Große Spannung bis zuletzt bei dem schauspielerischen Nachwuchs. Das Rennen machte Laura Tonke ("Bittere Unschuld"). Sie nahm unter Tränen den Preis von Hape Kerkeling entgegen.