GOLDENE KAMERA 2001: It’s Ustinov-Time!

Laudatorin Caterina Valente (l.) mit Preisträger Sir Peter Ustinov und seiner Tochter Pavla (r.)
Laudatorin Caterina Valente (l.) mit Preisträger Sir Peter Ustinov und seiner Tochter Pavla (r.)
Wir blicken zurück auf 30 Jahre GOLDENE KAMERA im ZDF, 30 Jahre Glamour, 30 Jahre nationale und internationale Stars. Heute: Die Verleihung der GOLDENEN KAMERA 2001. Sie wollen die GOLDENE KAMERA 2020 live erleben? Dann machen Sie mit bei unserem großen Gewinnspiel!

"Als Sie mich zum ersten Mal anriefen, dachte ich, Sie seien ein Chinese und Ihr Name sei Herr Tsu," sagt Sir Peter Ustinov über sein erstes Telefonat mit HÖRZU. Das war 1974. Die Trophäe wurde ihm damals für seine Musikverulkung „Notenwechsel“ überreicht. 2001 dann ein Ehrenpreis für sein Lebenswerk und sein Engagement als UNICEF-Botschafter. Caterina Valente laudatierte, seine überraschend eingeflogene Tochter Pamela übergab den Preis.

Stars im Anflug

Ricky Martin kam mit einem Privatjet nach Berlin, um seine Trophäe als bester internationaler Popstar entgegenzunehmen. Mit an Bord: 18 persönliche Assistenten, darunter allein zwei Friseure und ein Schmink-Fachmann. "Titanic"-Star Kate Winslet dagegen, die eine GOLDENE KAMERA in der Kategorie "Film International" überreicht bekam, resite ganz bescheiden mit Mann und Kind per Linienflug aus London an.

Moderator Günther Jauch erhielt die Auszeichnung für seine erfolgreiche RTL-Quizshow "Wer wird Millionär" - übrigens der einzige Preis, der ans Privatfernsehen geht, betonte der damalige HÖRZU-Chefredakteur Michael Lohmann. Bevor er die Trophäe jedoch entgegen nehmen durfte, musste Jauch selbst die Rolle eines Quizkandidaten übernehmen und der Komikerin Hella von Sinnen mehrere Fragen beantworten.

Stimmengleichheit bei der Leserwahl

"Wir haben mehrfach mit der Hand nachgezählt", versicherte Lohmann den verdutzten Gästen, als er das Abstimmungsergebnis für das beste "Tatort"-Team bekannt gab. Wegen der Stimmengleichheit gab es also zwei Teams, die geehrt wurden. Götz George und der verstorbene Eberhard Feik als Schimanski und Thanner sowie Manfred Krug und Charles Brauer als die Hauptkommissar Paul Stoever und Peter Brockmöller. Als Nachwuchs-Schauspielerin zeichnete die Jury Julia Hummer aus, die ebenfalls mit einer Rolle in einem "Tatort" bekannt geworden war.

Sascha: "Ich bin ziemlich nervös"

Die Auszeichnung in der Kategorie Pop National nahm der Sänger Sascha entgegen. Hinter der Bühne war er von einem Fuß auf den anderen getreten, während er auf seinen Auftritt gewartet hatte. "Ich bin ziemlich nervös", gestand er, als es soweit war, und nestelte an seinem Schlips. Als Dankeschön für die Trophäe sang Sascha seinen Hit "Owner of My Heart".