PUR wird mit der GOLDENEN KAMERA 2019 ausgezeichnet

PUR erhält für die "Beste Musik National" die GOLDENE KAMERA 2019. Die Band nahm den Preis persönlich in Berlin entgegen.

GOLDENE KAMERA 2019: PUR im Interview

Die Musikgruppe Pur darf heute Ihre zweite GOLDENE KAMERA mit nach Hause nehmen.
GOLDENE KAMERA 2019: PUR im Interview

Zur großen Überraschung der Preisträger kündigte Moderator Steven Gätjen eine Satelliten-Schaltung an. Plötzlich taucht als Laudator Comedian Bülent Ceylan auf, der live von der Bühne seiner eigenen Show in Köln ein humorvolles Hohelied auf seinen Kumpel Hartmut Engler hält.

Der sichtlich bewegte Frontmann und seine Band ließen es sich als Dankeschön nicht nehmen, ebenfalls live ihre aktuelle Single "Zu Ende träumen" zu performen – und kurz aus ihrer Showrolle zu fallen, als für alle überraschender Background-Sänger plötzlich Thomas Gottschalk auf die Bühne kam! Der Grund dafür? 2001 hatte Gottschalk nach einer gegen Hartmut Engler verlorenen "Wetten dass...?"-Saalwette versprochen, dass er einmal mit PUR auf der Bühne stehen würde. Am heutigen Abend war es soweit!

Im vergangenen Jahr hat PUR das 16. Album herausgebracht. "Zwischen den Welten" startete wie alle Alben zuvor sofort durch. Seit mehr als drei Jahrzehnten und mit fast zehn Millionen verkauften Tonträgern gehören die Musiker um Frontmann Hartmut Engler damit zu den erfolgreichsten Bands Deutschlands.

Video-Highlights | GOLDENE KAMERA 2019

Video-Highlights | GOLDENE KAMERA 2019

"Sie schaffen wahre Hymnen"

"Mit ihrer unverkennbaren Mischung aus deutschsprachigem Rock, Pop und Schlager schaffen sie wahre Hymnen, deren authentische Texte ihre Fans seit Jahrzehnten begeistern und zum Mitsingen inspirieren", begründet die Redaktion der GOLDENEN KAMERA ihre Entscheidung. "PUR bleibt sich selbst treu, ohne aber den Schritt in die Moderne zu verpassen. Viele ihrer Songs drehen sich um Themen, die das wahre Leben betreffen. Ob voller Gefühl, voller Energie oder ein wenig sentimental – PUR schafft vor allem auf den Konzerten Momente, die vielen ewig in Erinnerung bleiben."

Mit dem aktuellen Album nimmt PUR seine Fans mit auf die Reise zwischen den Welten, einem Perspektivwechsel durch Reisen, Bücher, Gespräche und Erlebnisse. "Es geht um den Blick auf die Welt, darum, Toleranz und Verständnis zu entwickeln für vieles auf der Welt, das uns zunächst fremd erscheint", erklärt Hartmut Engler. Gerade erst haben sie vor ausverkauften Arenen gespielt und im Sommer geht es mit großer Open-Air-Tour weiter.

"Zu Ende träumen": Die neue Single aus dem Album "Zwischen den Welten".

Doch zuvor wird PUR den Preis während der von Steven Gätjen moderierten Verleihung der GOLDENEN KAMERA am 30. März 2019 in Berlin entgegennehmen und ihren Hit "Zu Ende träumen" live auf der Show-Bühne performen. Das ZDF überträgt die Gala live ab 20.15 Uhr.

PUR - Die Erfolgsgeschichte

Ihre Erfolgsgeschichte beginnt als Schülerband Crusade, die1975 Roland Bless und Ingo Reichl in ihrem Heimatort Bietigheim bei Stuttgart gründen. Ein Jahr später stößt Frontmann Hartmut Engler zu den beiden, 1979 kommt Joe Crawford dazu. 1980 ändert die Band ihren Namen: aus Crusade wird Opus. Als 1980 noch Rudi Buttas in die Band kommt, sollte sich 30 Jahre lang an der Besetzung nichts ändern. Wohl aber der Name: 1985 wird aus Opus die Band PUR.

1987 folgt ihr erster Plattenvertrag und ihr Debüt mit "PUR". Der Erfolg stellt sich aber erst 1988 mit dem nächsten Album "Wie im Film" ein. 1995 erscheint ihr erfolgreichstes Album "Abenteuerland", das unter anderem in Nashville aufgenommen und von John Kelly abgemischt wurde. Es wird eines der meistverkauften Musikalben in Deutschland seit 1975. Ihr weiterer Weg ist gepflastert mit Auszeichnungen und Erfolgen.

"Abenteuerland" von PUR

2010 gibt Schlagzeuger und Gitarrist Roland Bless seinen Abschied bekannt, um sich auf eine Solokarriere zu konzentrieren. Seitdem besteht die Band aus den Musikern Hartmut Engler, Ingo Reidl, Joe Crawford, Rudi Buttas, Martin Stoeck und Martin Ansel. Musikalische Unterstützung erhalten sie zudem von den Gastmusikern Cherry Gehring (seit 2001) und Frank Dapper (seit 2015).