GOLDENE KAMERA 2019 für Albrecht Schuch

Für seine Rollen in den TV-Filmen "Der Polizist und das Mädchen" sowie "Kruso" setzte sich Albrecht Schuch in der Kategorie "Bester Schauspieler" gegen Jörg Schüttauf und Nicholas Ofzarek durch und bekam von Laudatorin Désirée Nosbusch die GOLDENE KAMERA 2019 überreicht.
Preisträger Albrecht Schuch im Interview
Preisträger Albrecht Schuch im Interview

Bei der 36. Verleihung der GOLDENEN KAMERA war Désirée Nosbusch noch als Moderatorin aktiv. An diesem Abend ließ es sich der "Bad Banks"-Star nicht nehmen, als Laudatorin in der Kategorie "Bester Schauspieler" zu fungieren und in ihrer Rede ihre persönliche Beziehung zu den drei Nominierten auszuführen.

Video-Highlights | GOLDENE KAMERA 2019
Video-Highlights | GOLDENE KAMERA 2019

Gewinner Albrecht Schuch, der nur wenige Stunden vor der Gala zusammen mit Désirée Nosbusch für die zweite "Bad Banks"-Staffel vor der Kamera stand, konnte sein Glück kaum fassen und herzte seine Laudatorin innig, bevor er nach Worten ringend seiner Dankbarkeit Ausdruck verlieh: "Es ist ein Geschenk, Geschichten erzählen zu dürfen."

Albrecht Schuch (33) ist erst seit zehn Jahren auf dem Schirm zu sehen, dafür 2018 gleich mit vier Hauptrollen, etwa in "Kruso" und "Der Polizist und das Mädchen".

Jurybegründung

Die Jury sagt: "Ob als Polizist, der einfallsreich mordet, oder als DDR-Hippie in 'Kruso': Anscheinend mühelos verschmilzt Albrecht Schuch mit den Charakteren und zieht die Zuschauer mit seiner faszinierenden Vielschichtigkeit in seinen Bann."